16 Headbänga online
Reviews (10075)
Navigation
Artikel des Tages
Review:
Cadaver

Interview:
Malpractice

Live-Bericht:
Running Wild

Video:
Dream Evil
RSS RSS
Atom Atom
In eigener Sache

Valid XHTML 1.0 Transitional

Valid CSS!

Valid RSS

Valid Atom 1.0

 

Review

CDs von Terminate kaufenZur Druckversion dieses ArtikelsDiesen Artikel als PDF speichern

Terminate - Deathship Landing

Terminate - Deathship Landing
Stil: Melodic Thrash Metal
VÖ: 18. Oktober 2013
Zeit: 45:19
Label: Rügencore Records
Homepage: www.facebook.com/terminatemetal

buy, mail, print

Mit den Veröffentlichungen von Cor kamen in den letzten Jahren immer wieder hochwertige Scheiben von Rügencore Records ins Haus geflattert. Mit Terminate aus dem hohen Norden, die mit Deathship Landing ihr Debüt vorlegen, verhält es sich da nicht anders.

Melodischer Thrash Metal bestimmt hier das Bild. Gleich mit dem Opener und meinem Lieblingstrack "Infinite Space" wird klar gemacht, wohin die Reise geht. Harte Riffs, schnell und präzise gespielt, peitschen dem Hörer um die Ohren und laden zum Headbangen ein. Terminate agieren dabei spielerisch auf einem ziemlich guten Niveau, was sich auch in den immer wiederkehrenden Soli zeigt. Das Ganze lockern die Jungs mit vielen feinen Melodien und doppelläufigen Leads auf, was Deathship Landing auf die nächste Ebene hebt. Lediglich der Gesang hinkt in meinen Ohren etwas hinterher, hier würde ich mir etwas mehr Power wünschen.

Auch wenn Deathship Landing noch die ganz großen Melodien und Ohrwürmer und die richtigen Hammersongs fehlen, so hinterlässt dieses Debüt einen deutlich positiven Eindruck. Alle Songs sind auf einem durchweg guten Niveau, Ausfälle sind absolut keine zu identifizieren. Thrash-Fans mit Hang zum Melodischen machen hier also nichts verkehrt.

Lord Obirah

4 von 6 Punkten

Zur Übersicht
Zur Hauptseite

Weitere Berichte und Infos
Weitere Reviews
Nächstes Review: Craving - At Dawn
Vorheriges Review: Akrea - Stadt Der Toten Träume

© www.heavyhardes.de