11 Headbänga online
01.07.2019 Zz Top
05.07.2019 Bon Jovi
03.08.2019 Slayer (busfahrt Von München)
23.08.2019 Metallica
01.10.2019 Alice Cooper
11.10.2019 The Sisters Of Mercy
Reviews (10051)
Navigation
Artikel des Tages
Review:
Lord Agheros

Interview:
Artillery

Live-Bericht:
Rockavaria

Video:
Noctis Imperium
RSS RSS
Atom Atom
In eigener Sache

Valid XHTML 1.0 Transitional

Valid CSS!

Valid RSS

Valid Atom 1.0

 

Review

CDs von Doro kaufenZur Druckversion dieses ArtikelsDiesen Artikel als PDF speichern

Doro - Under My Skin (A Fine Selection Of Doro Classics, 2-CD)

Doro - Under My Skin (A Fine Selection Of Doro Classics, 2-CD)
Stil: Hard Rock / Heavy Metal
VÖ: 06. Juli 2012
Zeit: CD1 79:09 - CD2 56:22
Label: AFM Records
Homepage: www.doromusic.de
MySpace: www.myspace.com/doroband

buy, mail, print

Über die Relevanz der Frau Pesch, und zwar nicht nur für den deutschen Hardrock und Heavy Metal, braucht man im Grunde keine großen Worte verlieren. Knapp 30 Jahre im Geschäft und immer noch vorne mit dabei - eine solche Bilanz spricht ja für sich selbst. Etwa zweieinhalb Jahre nach dem letzten Studioalbum Fear No Evil ist es nun mal wieder an der Zeit für eine Compilation, um das Warten auf das nächste Langeisen erträglicher zu gestalten. Under My Skin heißt das gute Stück, dessen Cover das Konterfei der sympathischen Blonden ziert und dessen Schwerpunkt im Wesentlichen auf der Schaffensphase seit 2004 liegt. Von einigen Ausnahmen abgesehen also ein Best-Of von Classic Diamonds (was ja im Grunde auch eine Compilation war), Warrior Soul, dem bereits erwähnten Fear No Evil sowie den beiden MCDs Celebrate und The Queen.

Auf zwei CDs werden dem Konsumenten insgesamt 32 Songs und drei Videoclips serviert. Während Disc Nr. 1 noch verstärkt auf rockende Töne setzt, dominieren auf Disc Nr. 2 klar die Balladen. Die machen hier nämlich mehr als die Hälfte der enthaltenen Songs aus. Summa summarum bietet Under My Skin aber einen guten Querschnitt des musikalischen Spektrums der Metal-Queen, wie Doro hierzulande auch liebevoll genannt wird. Vom erdigen Rocksong, über die party-taugliche Hymne, den flotten Metal-Feger bis hin zum schmalztriefenden Schmachtfetzen ist alles vertreten. So ist die Liedersammlung eine lohnenswerte Investition für alle, die in den letzten Jahren irgendwie den Anschluss verpasst haben oder erst noch zum Doro-Fan erwachen möchten. Als besonderes Schmankerl gibt es ein dickes Booklet mit handgeschriebenen Notizen der Meisterin zu jedem Lied sowie allerhand Bildmaterial aus ihrem Privatarchiv.

Dagger

Ohne Wertung

Zur Übersicht
Zur Hauptseite

Weitere Berichte und Infos
Weitere Reviews

© www.heavyhardes.de