3 Headbänga online
26.03.2017 Danko Jones
28.03.2017 Axxis
29.03.2017 Plini
30.03.2017 Gojira
30.03.2017 Lord Of The Lost
31.03.2017 Parkway Drive
01.04.2017 Kissin' Dynamite
MinReviews (9867)
MinNavigation
MinKommentare
MinArtikel des Tages
Review:
Swallow The Sun

Interview:
Witchburner

Live-Bericht:
Emergency Gate

Video:
Neurosis
MinRSS RSS
MinAtom Atom
MinIn eigener Sache

Valid XHTML 1.0 Transitional

Valid CSS!

Valid RSS

Valid Atom 1.0

 

Review

CDs von Nameless Day Ritual kaufenZur Druckversion dieses ArtikelsDiesen Artikel als PDF speichern

Nameless Day Ritual - Birth

Nameless Day Ritual - Birth
Stil: Alternative Metal
VÖ: 19. Februar 2016
Zeit: 34:37
Label: SAOL
Homepage: https://www.facebook.com/Nameless-Day-Ritual-799522300071983

buy, mail, print

Bulgarien ist zumindest bei mir der nicht allzu hellste schwermetallische Fleck auf dieser weiten Welt, mit Nameless Day Ritual schicken sich nun einige gestandene Musiker an, diese Tatsache zu ändern.

2013 kam die Truppe zusammen, um fortan ihre ganz eigene Vision schwermetallischer Klänge zu schmieden. Herausgekommen ist ein Bastard aus experimentellem Alternative Metal, kalten Industrial-Klängen und verträumt introvertierten Ambient-Anleihen. Gesanglich pendelt man zwischen genretypischem Aggo-Shouting, einigen fiesen Growls und natürlich butterweichen femininen Gesanglinien, wobei die Übergänge meist recht gut von der Hand gehen und gerade im Klargesang keine groben Schnitzer zu erkennen sind.

Nun, das Konzept ist jetzt wirklich nicht neu, dennoch kann man der Truppe einige gute Ansätze nicht absprechen, bis zum internationalen Ruhm ist es dann aber doch noch ein Stück. Für ein Debüt ok, aber um höhere Weihen zu erreichen müssen Nameless Day Ritual auf kommenden Veröffentlichungen noch eine deutliche Schippe drauflegen.

0 KommentareLord Obirah

3 von 6 Punkten

Zur Übersicht
Zur Hauptseite

Weitere Berichte und Infos
Weitere Reviews

© www.heavyhardes.de