6 Headbänga online
Suche:
01.03.2024 Schmutzki
04.03.2024 Eternal Champion
05.03.2024 Dirty Honey
06.03.2024 Madball
07.03.2024 Therion
09.03.2024 Dymytry
Reviews (10410)
Navigation
Artikel des Tages
Review:
Dissonant

Interview:
The Haunted

Live-Bericht:
Summer Breeze

Video:
Burial Vault
RSS RSS
Atom Atom
 

Review

CDs von The John Entwistle Band kaufenZur Druckversion dieses ArtikelsDiesen Artikel als PDF speichern

The John Entwistle Band - Left For Live

The John Entwistle Band - Left For Live
Stil: Blues Rock
VÖ: 11. November 2002
Zeit: 68:34
Label: Eastworld Recordings
Homepage: www.johnentwistle.com

buy, mail, print

Hier haben wir es mit einer Legende zu tun. Man hört den Bassisten von The Who, John Alec Entwistle, auf seiner letzten Aufnahme mit seiner 1995 gegründeten Band. Letzte Aufnahme deswegen, weil John Entwistle am 27. Juni 2002 verstorben ist, so dass die Musikwelt diesen Ausnahmebassisten für immer verloren hat.
Entwistle hatte neben bzw. nach The Who einige Projekte laufen, wobei er in die nach ihm benannte Band wohl das meiste Herzblut investierte. Zumindest kommt es auf der Aufnahme so rüber. Die Band, aus nur 4 Mitgliedern bestehend - ausser Entwistle treten noch sein langjähriger Schlagzeuger und Freund Steve Luongo, der Gitarrist/Sänger Godfrey Townsend (nicht verwandt mit Pete) und der Keyboarder Gordon Cotton an -, hat eine Spielfreude drauf, die heutzutage wirklich ihresgleichen sucht. Das Material besteht aus acht selbstkomponierten Stücken plus einigen großartigen Covern wie The Who's "The Real Me" in einer schwungvollen rockigen Version, die sofort zum Mittanzen anregt. Die Aufnahmen entstanden auf der 1998er Tour der Band zumeist in kleinen Clubs, was für eine unglaublich intensive Atmosphäre sorgt. Vor allem Tracks wie "Darker Side Of Night" verursachen eine Gänsehaut nach der anderen. Die Bandmitglieder stehen dem "Ochsen" in instrumentalem Können nicht nach und so transportiert sich der Spaß, den die vier auf der Bühne gehabt haben müssen, direkt auf die CD. Die Soundqualität lässt ebenfalls nichts zu wünschen übrig; jedes Instrument ist klar zu hören, das Publikum ist - wie auf solchen Scheiben eben üblich - sehr im Hintergrund, aber immer präsent. Einfach klasse!

Es existiert übrigens auch eine Left For Live Deluxe Version, die 24 Songs auf zwei CDs umfasst. Ein echter Geheimtipp!

Kara

Ohne Wertung

Zur Übersicht
Zur Hauptseite

Weitere Berichte und Infos
Weitere Reviews

© www.heavyhardes.de