13 Headbänga online
Reviews (10076)
Navigation
Artikel des Tages
Review:
Neume

Interview:
Virgin Steele

Live-Bericht:
Iron Maiden

Video:
Omnium Gatherum
RSS RSS
Atom Atom
In eigener Sache

Valid XHTML 1.0 Transitional

Valid CSS!

Valid RSS

Valid Atom 1.0

 

Review

CDs von Wheels kaufenZur Druckversion dieses ArtikelsDiesen Artikel als PDF speichern

Wheels - Wanna Change My Life

Wheels - Wanna Change My Life
Stil: Schweinerock / Dirty Rock `N´ Roll
VÖ: 2012
Zeit: 36:08
Label: Rough Trade
Homepage: www.wheelstheband.com

buy, mail, print

Wheels nennt sich eine junge Rockband aus Italien, deren Album Wanna Change My Life mir zur Rezension beschert wurde. Eine schöne Bescherung! Dabei ist es doch noch nicht einmal Weihnachten...

Dreckigen Hardrock, gelegentlich auch Schweinerock genannt, haben die vier Musiker als ihre Ausdrucksform ersonnen. Und der muss ja bekanntlich auch dreckig und räudig rüber kommen. Doch was man auf diesem Album zu hören kriegt, sprengt dann doch den Rahmen des guten Geschmacks. Während sich ein Standard-Riff an das nächste reiht, schafft es kein einziger Song, einen bleibenden Eindruck zu hinterlassen. Der Mensch am Mikro verdient die Anrede Sänger nicht und der Sound der Scheibe setzt dem Elend ohnehin die Krone auf. Saft- und kraftlos dümpeln die Gitarren vor sich hin, begleitet von einem Schlagzeug mit grausigem Topfdeckel-Charme. So haben sich Demoaufnahmen vor etwa zehn Jahren angehört.

Doch halt! Soeben erreicht mich die Nachricht vom Promoter, dass sich Wheels, jetzt wo die Promo-CDs unters Volk gebracht wurden, noch einmal ins Studio begeben haben, um das Album komplett zu überarbeiten. Das zeugt zumindest schon einmal von Einsicht. Ob damit aber noch etwas gerettet werden kann? Die letzten beiden Sargnägel werden - unabhängig vom Klang - schließlich von den teils primitiven Texten (Achtung: Explizite Lyrik!) und dem hässlichen Cover-Artwork eingeschlagen. Nein, meine Herren, mit solch einer Totgeburt gewinnt man heute keine Preise mehr und die Presse schon gleich dreimal nicht. Ich will ja gar nicht ausschließen, dass diese Mucke - live in irgendeiner kleinen, versifften Rockboazen zur Schau getragen - vielleicht sogar ganz gut rüber kommt. Auf CD gebannt braucht dieses Zeug jedoch kein Mensch.

Dagger

2 von 6 Punkten

Zur Übersicht
Zur Hauptseite

Weitere Berichte und Infos
Weitere Reviews
Nächstes Review: TBC - The Rise
Vorheriges Review: Sister Sin - Now And Forever

© www.heavyhardes.de