10 Headbänga online
07.08.2020 Lustfinger
13.08.2020 Nekrovault
15.08.2020 Heathcliff
20.08.2020 Mulberry Sky
22.08.2020 Ausverkauft! Karg
03.09.2020 Sündenklang
Reviews (10157)
Navigation
Artikel des Tages
Review:
Metalium

Interview:
Vomitory

Live-Bericht:
Subway To Sally

Video:
Megadeth
RSS RSS
Atom Atom
In eigener Sache

Valid XHTML 1.0 Transitional

Valid CSS!

Valid RSS

Valid Atom 1.0

 

Review

CDs von The Tangent kaufenZur Druckversion dieses ArtikelsDiesen Artikel als PDF speichern

The Tangent - The World That We Live Through

The Tangent - The World That We Live Through
Stil: Progressive Metal
VÖ: 04. Oktober 2004
Zeit: 59:06
Label: Inside Out
Homepage: www.thetangent.org

buy, mail, print

Mit The World That We Live Through liefert das britisch-schwedische Progrock-Kollektiv sein zweites Meisterwerk ab. Und das hat es in sich: Zwar nur fünf Songs, allerdings kommen diese insgesamt auf eine gute Stunde Musik. Ergo, leicht verdauliche Hintergrundmusik bieten The Tangent nicht. Aber keine Angst, denn obwohl die Band aus acht grandiosen Instrumentalisten (u.a. Andy Tillson - Parallel Or 90 Degrees & Roine Stolt - Flower Kings) besteht, wird auf nervige Egotrip-Soli verzichtet. Stattdessen fügen sich alle Instrumente zu einem gemeinsamen Klangbild, welches den Hörer in andere Spähren entführt. Zudem hab ich bis jetzt kaum ein Album erlebt, welches trotz so langer Songs (ca. elf, neun, acht, 13 & 18 Minuten) so schnell an einem vorbei rauscht. Die Stunde vergeht so schnell, das man es kaum glaubt und man sich das Werk gleich nochmal geben muss. Nach jeden Durchlauf erschließen sich mehr Details und man kommt aus dem Staunen nicht mehr heraus! Wer auf entspannt rockige 70er Jahre Progsongs steht, muss hier unbedingt zugreifen.

Einzelne Songs hervorzuheben, macht kaum Sinn. Aber um The World... mal kurz anzutesten, empfehlen sich die ersten fünf Minuten des Titelstücks, welche einen guten Überblick über das Album geben.

Mit Heavy Metal hat das ganze natürlich überhaupt nichts zu tun, allerdings ist das bei der Klasse der Musik auch völlig wurscht. Zeitlose Musik für Progrock-Süchtige und alle, die es werden wollen. Zugreifen!

Thorsten

6 von 6 Punkten

Zur Übersicht
Zur Hauptseite

Weitere Berichte und Infos
Weitere Reviews

© www.heavyhardes.de