17 Headbänga online
01.10.2019 Alice Cooper
11.10.2019 The Sisters Of Mercy
19.10.2019 Knorkator
19.10.2019 Catcallas
25.10.2019 Jane
01.11.2019 Joey DeMaio
Reviews (10063)
Navigation
Artikel des Tages
Review:
Y825

Interview:
The Forsaken

Live-Bericht:
Billy Idol

Video:
Helloween
RSS RSS
Atom Atom
In eigener Sache

Valid XHTML 1.0 Transitional

Valid CSS!

Valid RSS

Valid Atom 1.0

 

Review

CDs von Cirith Ungol kaufenZur Druckversion dieses ArtikelsDiesen Artikel als PDF speichern

Cirith Ungol - Servants Of Chaos (2-CD/DVD, Re-Release)

Cirith Ungol - Servants Of Chaos (2-CD/DVD, Re-Release)
Stil: Heavy Metal
VÖ: 18. November 2011
Zeit: CD1 70:09 - CD2 76:08 - DVD ?
Label: Metal Blade
Homepage: -
MySpace: www.myspace.com/cirithungol

buy, mail, print

Im Jahre 1981 erschien die amerikanische Band Cirith Ungol - die erste im Übrigen, die ihren Namen aus Tolkiens Herr Der Ringe bezog - auf der Landkarte des Heavy Metal und servierte der hungrigen Audienz ihren Erstling namens Frost And Fire. Ihr erdiger Sound mit Einflüssen des 70er Hardrocks und die eigenwillige Stimme ihres Sängers Tim Baker bescherten der Truppe schnell eine eigene Nische und etwas später auch Kultstatus in Europa. Den erlangten die Herren Baker, Folge, Lindstrom und Flint allerdings erst, als es ihre Band bereits nicht mehr gab, nämlich in den frühen Neunzigern, nach insgesamt vier Studioalben.

Metal Blade Records hat es sich nun zur Aufgabe gemacht, diese von vielen längst vergessene Combo wieder in Erinnerung zu bringen und zwar mit einer Neuauflage der ursprünglich 2001 erschienenen und seit langem vergriffenen Raritätensammlung Servant Of Chaos. Auf zwei CDs bekommt man Demo- und Livematerial Cirith Ungols zu hören. In Summe ergibt sich daraus ein guter Querschnitt ihrer vier Alben, nur eben in dreckigerem Sound. Die Krönung stellt für alle Sammler und Anhänger der Band jedoch sicherlich die obendrein beiliegende DVD dar. Sie enthält einen Livemitschnitt aus dem Jahre 1984 und war eigentlich niemals für eine Veröffentlichung vorgesehen. Da es aber generell kaum Konzertmaterial der Band gibt, macht dieser Bonus das Re-Release umso wertvoller. Leider liegt mir die DVD nicht vor, weswegen ich zu deren Inhalt und Qualität nichts sagen kann.

Summa summarum ist Metal Blades Unterfangen sicherlich in erster Linie interessant für Fans und Sammler. Ob sich mit dem ausgewählten Demomaterial neue Anhänger rekrutieren lassen, sei dahin gestellt. Für die Zielgruppe ist Servants Of Chaos mit Sicherheit ein gefundenes Fressen.

Dagger

Ohne Wertung

Zur Übersicht
Zur Hauptseite

Weitere Berichte und Infos
Weitere Reviews
Nächstes Review: Iron Savior - The Landing
Vorheriges Review: Lonely Kamel - Dust Devil

© www.heavyhardes.de