13 Headbänga online
29.09.2018 Kamelot
29.09.2018 Primal Fear
30.09.2018 The Rasmus
30.09.2018 Megaherz
02.10.2018 Primal Fear
04.10.2018 Master
Reviews (9996)
Navigation
Artikel des Tages
Review:
Full Blown Chaos

Interview:
Ancient Rites

Live-Bericht:
Wacken Open Air

Video:
Atrocity
RSS RSS
Atom Atom
In eigener Sache

Valid XHTML 1.0 Transitional

Valid CSS!

Valid RSS

Valid Atom 1.0

 

Review

CDs von Matt Roehr kaufenZur Druckversion dieses ArtikelsDiesen Artikel als PDF speichern

Matt Roehr - Fire And Gasoline (feat. Lovies, Single)

Matt Roehr - Fire And Gasoline (feat. Lovies, Single)
Stil: Heavy Rock
VÖ: 28. Mai 2010
Zeit: 03:23
Label: GonzoMusic/Intergroove
Homepage: www.gonzomusic.de

buy, mail, print

Singles sind bei Musikjournalisten und deren Kollegen im Hobbybereich immer wieder eine gern gesehene Sache, vor allem, wenn es sich hierbei tatsächlich nur um einen Song geht. Dementsprechend entspannt geht ich an die neue Single von ex-Böhse Onkelz-Gitarrero Matt "Gonzo" Roehr dran und werde mal richtig geschockt.

Hat der Gute bei den Onkelz noch richtige Kultsongs geschrieben, so beweist er hier, dass er auch richtigen Mist machen kann. So eine uninspirierte und langweilige Komposition habe ich schon lange nicht mehr gehört. Zudem singt der Gitarrist höchstpersönlich und klingt dabei und durch viele Effekte tuschiert wie eine Light-Version von Ozzy Osbourne.

Vielleicht sollte sich Herr Roehr einfach zur Ruhe setzen, denn so was braucht wirklich kein Mensch. Da hilft auch der große Name nicht mehr und jeder Onkelz-Fan sollte die Finger davon lassen, ansonsten gerät der gute Name Gonzo noch in Verruf!

Basti

1 von 6 Punkten

Zur Übersicht
Zur Hauptseite

Weitere Berichte und Infos
Weitere Reviews

© www.heavyhardes.de