6 Headbänga online
07.08.2020 Lustfinger
13.08.2020 Nekrovault
15.08.2020 Heathcliff
20.08.2020 Mulberry Sky
22.08.2020 Ausverkauft! Karg
03.09.2020 Sündenklang
Reviews (10156)
Navigation
Artikel des Tages
Review:
Salem

Interview:
L.Minygwal

Live-Bericht:
Bang Your Head!!!

Video:
Skid Row
RSS RSS
Atom Atom
In eigener Sache

Valid XHTML 1.0 Transitional

Valid CSS!

Valid RSS

Valid Atom 1.0

 

Review

CDs von Titana kaufenZur Druckversion dieses ArtikelsDiesen Artikel als PDF speichern

Titana - Nights In Fear

Titana - Nights In Fear
Stil: Progressive Heavy Thrash Metal
VÖ: 23. Oktober 2009
Zeit: 58:40
Label: Eigenproduktion
Homepage: www.titana.at.tc

buy, mail, print

Titana sind mir zum ersten Mal auf dem Assault Fest 2 begegnet, wo sie am Samstag den Abend eröffnen durften. Das dort präsentierte Material bestand aus einer ansprechenden Mischung aus epischem Power Metal und rassigem Thrash mit progressiver Schlagseite. Daran hat sich auch auf Nights In Fear, dem zweiten Titana-Album, nicht viel geändert.

Der epische Aspekt wird aber etwas in den Hintergrund gerückt, während der Prog-Anteil eine leichte Betonung erhält. Die Songs zeichnen sich durch geschickte Arrangements und anspruchsvolles Songwriting aus, ohne dabei überfrachtet oder zerfahren zu wirken. Auch wenn nicht alles 100% überzeugen kann, so sind die guten Ansätze und das Potenzial hinter Titana definitiv zu erkennen.

Leider hat die Scheibe zwei Mankos. Zum einen überrascht der Song "Endless Freedom" mit seinem fast Gothic-artigen Flair, was ihn einerseits aufgrund des Stils herausragen lässt, andererseits frage ich mich auch, was sich Titana hierbei gedacht haben, weil dieser Stil eher nicht zu ihnen passt. Zum anderen ist das der eher maue Klang der Scheibe. Leider ist der Sound viel zu dumpf ausgefallen und lässt internationales Format nicht erkennen. Trotzdem haben Titana wie gesagt einiges zu bieten und sollten sich mit verbessertem Sound beim nächsten Album auch einem breiteren Publikum offenbaren können.

Lord Obirah

4 von 6 Punkten

Zur Übersicht
Zur Hauptseite

Weitere Berichte und Infos
Weitere Reviews

© www.heavyhardes.de