3 Headbänga online
18.10.2021 Fit For A King
18.10.2021 Sear Bliss
19.10.2021 Fleshgod Apocalypse
19.10.2021 High South
20.10.2021 Less Than Jake
21.10.2021 Jini Meyer
Reviews (10274)
Navigation
Artikel des Tages
Review:
Mollo/Martin

Interview:
Ingrimm

Live-Bericht:
Summer Breeze

Video:
Emmure
RSS RSS
Atom Atom
 

Review

CDs von The Answer kaufenZur Druckversion dieses ArtikelsDiesen Artikel als PDF speichern

The Answer - Everyday Demons (Re-Release)

The Answer - Everyday Demons (Re-Release)
Stil: Hard Rock
VÖ: 15. Mai 2009
Zeit: CD 1 46:12 - CD 2 70:38
Label: Steamhammer
Homepage: www.theanswer.ie

buy, mail, print

Keine drei Monate nach Erscheinen ihres zweiten Albums Everyday Demons erscheint selbiges in einer Neuauflage mit Bonus Live CD. Und das auch rein zufällig noch rechtzeitig zu den anstehenden Livegigs als Support von den Godfathers of RiffRock - AC/DC - auf deren Open Air-Tour durch europäische Ländereien. Ein Schelm wer Böses dabei denkt...

Über die erste CD müssen keine Worte mehr geschrieben werden, siehe dazugehöriges Review, dazu wurde schon alles gesagt. Widmen wir uns also der Bonusscheibe. Diese wurde in der Konzerthalle Shibuya-AX (im gleichnamigen Stadtviertel) in Tokyo aufgezeichnet und zeigt The Answer von ihrer livehaftigen Seite. Bis auf "Leavin' Today" wurde das komplette erste Album Rise durchgezockt. Angefangen von den (schweiß)treibenden "Come Follow Me" und "No Questions Asked" über das bluesige "Always" und den Stampfer "Preachin" (mit feiner Slide-Gitarre) bis hin zum Ende mit dem Zeppelin-esquen "Memphis Water", dem tollen Ohrwurm "Be What You Want" und dem ausklingenden Instrumental "Moment/Jam" zeigt die Aufzeichnung aus der japanischen Hauptstadt warum sie es verdient haben oben besagte Support Tour zu bestreiten. Von der ersten Sekunde an ist die Leidenschaft und somit auch die Spielfreude zu verspüren, die The Answer ausstrahlen. Die Riffs sitzen, die Instrumente spielen auf den Punkt, dazu passt der markante Gesang wie die berühmte Faust und kommt live noch energischer rüber als auf dem Silberling. Auch live wurde auf einen warmen und organischen Sound gesetzt, was den Songs nur zugute kommt, auch das Publikum ist sehr gut zu hören, was ja nicht immer selbstverständlich ist. Mit "Doctor" (von der Never Too Late-Single), "Keep Believing" (von der EP mit selbigem Titel) und dem Aerosmith-Cover "Sweet Emotion" wurde das Set aufgefüllt. Letzteres meistert das nordirische Quartett übrigens erstaunlich gut, die Stimmfarbe von Cormac Neeson ist zwar nicht wirklich mit der von Steven Tyler zu vergleichen, doch er drückt dem Song seinen eigenen Stempel auf. Insgesamt eine coole Umsetzung.

Die Hallentour Anfang des Jahres vor AC/DC hat wohl seinen Teil dazu beigetragen, dass es zu einem Re-Release von Everyday Demons gekommen ist. Von daher ist für alle, die sich das Album schon zugelegt haben, diese Zweitauflage natürlich sehr ärgerlich. Denn meiner Meinung nach ist hier erst Recht eine Kaufempfehlung auszusprechen. Spätestens jetzt kann der Sommer dann auch bleiben, der Soundtrack dazu ist schon da.

Andi

6 von 6 Punkten

Zur Übersicht
Zur Hauptseite

Weitere Berichte und Infos
Weitere Reviews

© www.heavyhardes.de