4 Headbänga online
02.12.2020 Wird verlegt - Marduk
04.12.2020 Coogans Bluff
04.12.2020 The Disaster Area
05.12.2020 Eisregen
05.12.2020 Eisregen
06.12.2020 Mina Caputo & The Sad Eyed Ladies
Reviews (10196)
Navigation
Artikel des Tages
Review:
Horizon Ablaze

Interview:
Chimaira

Live-Bericht:
Unheilig

Video:
Crash Diet
RSS RSS
Atom Atom
 

Review

CDs von RPWL kaufenZur Druckversion dieses ArtikelsDiesen Artikel als PDF speichern

RPWL - World Through My Eyes

RPWL - World Through My Eyes
Stil: Progressive Rock
VÖ: 24. Januar 2005
Zeit: 70:53
Label: Inside Out
Homepage: www.rpwl.net

buy, mail, print

Leicht sentimentale und verträumte Klänge gibt es auf RPWLs neuem Album World Through My Eyes. Ich kenne die Vorgänger Alben leider nicht und kann so keine Vergleiche ziehen, aber das ist bei einer so durchweg hohen Qualität der Songs auch nicht wirklich nötig. Die Jungs aus Freising spielen wie schon angedeutet ruhigen emotionalen Progrock und verzaubern den Hörer mit Soundeskapaden, dass es eine wahre Freude ist.
Schon mit dem Openere "Sleep" wird ein Progfeuerwerk abgeschossen und die folgenden neun Songs sind dann alle kein Deut schlechter und bewegen sich alle zwischen vier und zehn Minuten!

Erwähnenswert ist auf jeden Fall noch das Herzstück der Platte, nämlich das zehnminütige Titelstück. Hier, wie bei allen anderen Songs auch, hört man, dass die Jungs dem Sound von Pink Floyd nicht abgeneigt ist - ich würde sogar so weit gehen und RPWL als ihre legitimen Nachfolger bezeichen. Das sind Klangdimensionen, in die nicht viele Bands vorstoßen. Hypnotisierende Gitarrenmelodien gekoppelt mit waberden Keyboardpassagen, das Ganze abgerundet mit einem gespenstischem Drumrhythmus. Zudem findet man trotz Komplexität immer den sogenannten roten Faden, welcher die Songs relativ eingängig und nachvollziehbar macht.

Wer auf Musik von Peter Gabriel, softere Ayreon und eben Pink Floyd steht, MUSS hier zugreifen! Siebzig Minuten Progrock der ganz besonderen Sorte, die vergehen wie nichts! Ganz ganz großes Kino!

Thorsten

6 von 6 Punkten

Zur Übersicht
Zur Hauptseite

Weitere Berichte und Infos
Weitere Reviews

© www.heavyhardes.de