11 Headbänga online
23.04.2019 Septicflesh
29.04.2019 Coheed & Cambia
03.05.2019 Asp
03.05.2019 Battle Beast
04.05.2019 Still Awake
15.05.2019 Symphony X
Reviews (10037)
Navigation
Artikel des Tages
Review:
Stonehead

Interview:
Malpractice

Live-Bericht:
Rock Im Park

Video:
Green Frog Feet
RSS RSS
Atom Atom
In eigener Sache

Valid XHTML 1.0 Transitional

Valid CSS!

Valid RSS

Valid Atom 1.0

 

Review

CDs von The Band Of Heathens kaufenZur Druckversion dieses ArtikelsDiesen Artikel als PDF speichern

The Band Of Heathens - Live Via Satellite

The Band Of Heathens - Live Via Satellite
Stil: Country / Blues / Rock
VÖ: 27. Februar 2018
Zeit: 23:31
Label: Bohrecords
Homepage: www.bandofheathens.com

buy, mail, print

Im Jahr 2017 war die Band Of Heathens gar fleißig auf der Straße unterwegs, um ihr aktuelles Album Duende live zu präsentieren. Da passierte es, dass sie eine Einladung vom New Yorker Satellitenradio-Anbieter Sirius XM bekam, einige Songs von Duende live in deren Headquarter zu spielen. Die Session wurde auf dem Outlaw Country Channel übertragen und liefert schließlich die fünf Songs, die nun auf der vorliegenden EP veröffentlicht werden, die dann konsequenter Weise den Titel Live Via Satellite erhielt.
Zwischen der erdigen Blues-Rock-Nummer "Sugar Queen" und dem kerzengrad nach vorne rockenden "Trouble Came Early" in feinster Lynyrd Skynyrd-Tradition finden sich drei ruhigere Nummern zwischen Country, Folk, Blues und Rock. Mit dabei ist auch das Willie-Nelson-Cover "Alabama", das der Band Of Heathens wie ein maßgeschneiderter Anzug passt. Summa summarum verdeutlicht dieser kleine aber feine Live-Mitschnitt schon ganz gut, warum die fünf Texaner in den Staaten recht gut anzukommen scheint und Duende vom Rolling Stone Magazine unter die Top 50 Country- und Americana-Alben 2017 gewählt wurde. Das Zeug geht einfach runter wie ein guter, aber nicht zu kräftiger Bourbon und ist handzahm genug, um ein breites Publikum mitten ins Country-Herz zu treffen.

Dagger

Ohne Wertung

Zur Übersicht
Zur Hauptseite

Weitere Berichte und Infos
Weitere Reviews

© www.heavyhardes.de