6 Headbänga online
01.07.2019 Zz Top
05.07.2019 Bon Jovi
03.08.2019 Slayer (busfahrt Von München)
23.08.2019 Metallica
01.10.2019 Alice Cooper
11.10.2019 The Sisters Of Mercy
Reviews (10050)
Navigation
Artikel des Tages
Review:
Redemption

Interview:
Moonlight Agony

Live-Bericht:
Nachtgeschrei

Video:
Suffocation
RSS RSS
Atom Atom
In eigener Sache

Valid XHTML 1.0 Transitional

Valid CSS!

Valid RSS

Valid Atom 1.0

 

Review

CDs von Haudegen kaufenZur Druckversion dieses ArtikelsDiesen Artikel als PDF speichern

Haudegen - Blut, Schweiß & Tränen (3-CD)

Haudegen - Blut, Schweiß & Tränen (3-CD)
Stil: Deutsch Rock
VÖ: 21. Juli 2017
Zeit: CD1 35:27 - CD2 35:12 - CD3 34:40
Label: Blut, Schweiß & Tränen
Homepage: www.haudegen.com

buy, mail, print

Bei den beiden Berliner Recken Hagen Stoll und Sven Gillert, auch bekannt als Haudegen, wird nicht gekleckert, sondern richtig ran geklotzt. Um das neue Projekt - ein Set aus drei thematisch und musikalisch unterschiedlichen Alben - ohne Einschränkungen verwirklichen zu können, wurde vor etwa einem Jahr ein eigenes Label aus der Taufe gehoben. "Blut, Schweiß und Tränen" heißt die neue Firma entsprechend der drei Albumtitel und entsprechend des gleichnamigen Songs, der quasi programmatisch steht für die Schaffensphase, in der sich Haudegen aktuell befinden.

Mit dem Album BLUT verarbeiten die Berliner Kolosse so einiges an Wut und Aggression, die sich offenbar in den letzten Jahren angestaut haben. Dazu kehren sie zum harten Deutschrock zurück, der auf den letzten Alben zugunsten etwas leiserer Töne verloren gegangen war, und mehr noch! Die Gitarrenriffs erinnern hier und dort an die Crossover-Ära der 1990er Jahre und mit den Titeln "Stoff Aus Dem Die Träume Sind" und "Halb So Frei Halb So Wild" wagt man sogar einen kurzen Abstecher zu den eigenen Wurzeln als Rap-Musiker. Die beiden deutschen Rapper Kool Savas und Manuellsen hat man hierzu für Gastbeiträge verpflichtet. Dass man in der Deutschrockszene mit diesen Einsprengseln nicht überall auf Wohlwollen stoßen wird, dürfte den beiden Haudegen egal sein. Schließlich gibt's als Entschädigung auch eine ganze Reihe richtig derber und griffiger Rocksongs quasi als Ausgleich und musikalisches Ventil für Gesellschaftskritik und unmissverständliches Statement gegen Rechts. Mit "Blut, Schweiß Und Tränen", "Die Stimme Der Gosse", "Echt Zu Sein Heißt Feinde Haben" und "Patriot Master" haben Haudegen jedenfalls ein paar echt schnieke und unkonventionelle Rocksongs geschrieben.

Deutlich ruhiger und im Grunde auch so, wie es der Hörer zuletzt von Haudegen gewohnt war, empfangen einen die Songs vom Album SCHWEISS. Da steht an erster Stelle mit "Heute Für Immer" eine positiv gestimmte Hymne, die zum Mitsingen lädt. Es folgen Balladen und sanfte Rocksongs über Freundschaft, Ehrlichkeit und Zusammenhalt, die mitunter auch Einblicke in das Privatleben der beiden Künstler erlauben. Dass Haudegen trotz oder vielleicht sogar wegen des konzeptionellen und poetischen Anspruchs an das Material den musikalischen Spannungsbogen nicht immer aufrecht halten können, muss man nicht nur hier, sondern leider auch beim dritten Album TRÄNEN feststellen. Dort zeigen sich Haudegen von ihrer sensiblen und zerbrechlichen Seite. Der Gesang wird vorzugsweise von Piano und Akustikgitarre begleitet - für diesen Einblick in die Seele haben sich Haudegen aufs Nötigste reduziert. Wenn dann in "Ohne Worte" noch leise Streicher hinzukommen, muss man glatt ein wenig an Grönemeyer denken.

Die drei Alben können als Box erworben werden, sind aber auch einzeln erhältlich und das ist gut so. So bleibt dem Konsumenten die Wahl. Denn nicht jeder, der sich von BLUT mitreißen lässt, wird auch automatisch TRÄNEN für sich erschließen können. Als Gesamtwerk betrachtet haben Haudegen aber sicherlich ein Statement gesetzt, auf das sie auch in Jahren noch mit Stolz zurück blicken können.

Dagger

4 von 6 Punkten

Zur Übersicht
Zur Hauptseite

Weitere Berichte und Infos
Weitere Reviews
Nächstes Review: The Ruins Of Beverast - Exuvia
Vorheriges Review: Askara - Horizon of Hope

© www.heavyhardes.de