4 Headbänga online
08.09.2016 Anaal Nathrak
09.09.2016 Kyle Gass Band
16.09.2016 Destruction
21.09.2016 Dynamite
22.09.2016 Heaven Shall Burn
23.09.2016 Coppelius
24.09.2016 Tankcsapda
MinReviews (9803)
MinNavigation
MinKommentare
MinArtikel des Tages
Review:
Massive Assault

Interview:
Equilibrium

Live-Bericht:
Queensryche

Video:
A Life Divided
MinRSS RSS
MinAtom Atom
MinIn eigener Sache

Valid XHTML 1.0 Transitional

Valid CSS!

Valid RSS

Valid Atom 1.0

 

Review

CDs von Expenzer kaufenDiesen Artikel per E-Mail versendenZur Druckversion dieses ArtikelsDiesen Artikel als PDF speichern

Expenzer - Kill The Conductor

Expenzer - Kill The Conductor
Stil: Thrash Metal
VÖ: 10. Juli 2015
Zeit: 48:53
Label: Czar Of Crickets Productions
Homepage: www.expenzer.com

buy, mail, print

Kill The Conductor ist das Debütalbum dieser Band aus der Schweiz, deren Mitglieder aber bereits im Vorfeld diverse Erfahrungen in anderen Bands sammeln konnten. Entsprechend tight ist auch der Erstling ausgefallen, man merkt den Songs schon an, dass hier keine Anfänger am Werke sind. Expenzer thrashen von Beginn an munter drauf los, wechseln immer wieder zwischen fulminantem Geballer und zermalmendem Groove, was durch die druckvolle Produktion schön unterstützt wird. Expenzer setzen aber nicht nur auf lupenreine Thrash-Songs, sondern versuchen ihre Stücke mit allerlei Melodien zu garnieren. Dadurch erhält das Werk zwar auf der einen Seite mehr Tiefe, auf der anderen Seite bleiben aber nur die wenigsten Einfälle in Erinnerung.

Leider fällt zudem der Gesang leistungstechnisch deutlich ab. Zwar passt die raue Stimme durchaus zum Gesamtbild, sie ist aber über die Gesamtspielzeit gesehen viel zu limitiert und geht dem Hörer nach einigen Durchläufen fast schon auf den Zeiger.
Man höre einfach mal "Amorphous Flowing Ice" oder "Silence Of The Amps" um zu sehen, dass trotz allem doch Potenzial in der Band steckt.

0 KommentareLord Obirah

4 von 6 Punkten

Zur Übersicht
Zur Hauptseite

Weitere Berichte und Infos
Weitere Reviews

© www.heavyhardes.de