8 Headbänga online
Reviews (10075)
Navigation
Artikel des Tages
Review:
Marduk

Interview:
Thunder

Live-Bericht:
Xandria

Video:
Thurisaz
RSS RSS
Atom Atom
In eigener Sache

Valid XHTML 1.0 Transitional

Valid CSS!

Valid RSS

Valid Atom 1.0

 

Review

CDs von Sinister kaufenZur Druckversion dieses ArtikelsDiesen Artikel als PDF speichern

Sinister - Aggressive Measures (Re-Release)

Sinister - Aggressive Measures (Re-Release)
Stil: Death Metal
VÖ: 03. Oktober 2014
Zeit: 34:48
Label: Metal Mind Productions
Homepage: www.sinister-hailthebeast.com
MySpace: www.myspace.com/sinisterwingsofdeath

buy, mail, print

Nachdem die ersten vier Sinister-Alben bereits in den Jahren 1999 und 2001 als Re-Release ein zweites Mal auf den Markt geworfen wurden, muss nun - 13 Jahre später - auch der fünfte Silberling dran glauben. Aggressive Measures heißt das gute Stück, das 1998 neben Gallery Of Suicide von Cannibal Corpse oder Killing On Adrenaline von Dying Fetus sicherlich zu den Jahrgangsbesten in Sachen Brutal Death zählte. Nach unheilvollem Intro gingen die Niederländer in der Besetzung Aad Kloosterwaard (Drums), Bart van Wallenberg (Gitarre), Alex Paul (Bass) und Eric de Windt (Vocals) mächtig in die Vollen. Der Titeltrack "Aggressive Measures" zählt bis heute zu den besten Tracks, die Sinister während ihrer Laufbahn vom Stapel gelassen haben und darf als absoluter Genreklassiker begriffen werden.

Auch der Rest der Platte machte keine Gefangenen. Zwischen mörderischen Blastattacken fanden immer wieder doomig schleppende oder rockige Parts ihren Platz, was an der finalen Bilanz aber kaum etwas ändert: Aggressive Measure ist in erster Linie eines, nämlich schweinemäßig brutal, was durch den morbide sägenden Gitarrensound und Eric unmenschliche Growls noch unterstrichen wurde. Der blieb schließlich auch dem nun vorliegenden Re-Release durch Metal Mind Productions erhalten. Die golden eingefärbte Disc erscheint als handnummeriertes Digipack, limitiert auf 2000 Exemplare. Sammler oder Death-Lunatics, die die 98er Fassung noch nicht im Regal stehen haben, mögen zugreifen solange der Vorrat reicht, seien aber auch informiert, dass sie in diesem Fall auf jegliches Bonusmaterial verzichten müssen.

Dagger

Ohne Wertung

Zur Übersicht
Zur Hauptseite

Weitere Berichte und Infos
Weitere Reviews

© www.heavyhardes.de