3 Headbänga online
01.07.2019 Zz Top
05.07.2019 Bon Jovi
03.08.2019 Slayer (busfahrt Von München)
23.08.2019 Metallica
01.10.2019 Alice Cooper
11.10.2019 The Sisters Of Mercy
Reviews (10050)
Navigation
Artikel des Tages
Review:
Crash Street Kids

Interview:
Casketgarden

Live-Bericht:
Apocalyptica

Video:
The Absence
RSS RSS
Atom Atom
In eigener Sache

Valid XHTML 1.0 Transitional

Valid CSS!

Valid RSS

Valid Atom 1.0

 

Review

CDs von Thrash Bombz kaufenZur Druckversion dieses ArtikelsDiesen Artikel als PDF speichern

Thrash Bombz - Dawn

Thrash Bombz - Dawn
Stil: Thrash Metal
VÖ: 12. September 2014
Zeit: 21:09
Label: Iron Shield Records
Homepage: -

buy, mail, print

Die Thrash Bombz meinen es ernst! Wurde vor gar nicht allzu langer Zeit, im Januar dieses Jahres, der Erstling Mission Of Blood in die Regale gestellt, kommt nun die EP Dawn mit neuem Futter um die Ecke. Der Bandname verpflichtet in diesem Fall ja gewisser Maßen, daher bleibt musikalisch auch alles beim Alten: Original Standard Thrash Metal, wie ihn Metallica, Exodus, Slayer und Konsorten vor langer Zeit ins Lehrbuch geschrieben haben. Erst Herzklopfen, dann ein unheilvolles Riff und ab geht die Post! Rasantes Schlagwerk, rasiermesserscharfe Riffs, aggressive Vocals und Gangshouts im Refrain - die Italiener wissen, wie es funktioniert und haben mit dem slayeresken "Drown In Your Misery" und dem spielfreudigen "Eternal Punishment" zwei deftige Nackenbrecher am Start. Der Titeltrack ist dann wieder ein eher ruhiges und vor allem melodisches Instrumentalstück - so etwas gab es auf dem Debüt ja auch schon - und den Rausschmeißer "Human Obliteration" kennt man ebenfalls vom Debüt.

Innovation wird bei dieser Combo offenbar ganz gezielt außen vor gelassen. Old-School-Fans werden es ihnen danken, ebenso wie den rotzigen Klang der Scheibe. Gut - die versucht hohen Screams in "Drown in Your Misery" sind in die Hose gegangen und auch für das Artwork hätte man sich einen Tick mehr anstrengen können. Thrash Metal also, der auf ganzer Linie richtig trashig rüber kommt und vielleicht gerade deswegen auch Spaß macht.

Dagger

4 von 6 Punkten

Zur Übersicht
Zur Hauptseite

Weitere Berichte und Infos
Weitere Reviews

© www.heavyhardes.de