2 Headbänga online
13.12.2018 Imminence
13.12.2018 Clutch
13.12.2018 Six Feet Under
14.12.2018 Farmer Boys
15.12.2018 Emil Bulls
17.12.2018 Within Temptation
Reviews (10019)
Navigation
Artikel des Tages
Review:
Rising Storm

Interview:
Axxis

Live-Bericht:
Arch Enemy

Video:
Manowar
RSS RSS
Atom Atom
In eigener Sache

Valid XHTML 1.0 Transitional

Valid CSS!

Valid RSS

Valid Atom 1.0

 

Review

CDs von Kypck kaufenZur Druckversion dieses ArtikelsDiesen Artikel als PDF speichern

Kypck - The Names On The Wall

Kypck - The Names On The Wall
Stil: Doom Metal, Gothic Metal
VÖ: 21. März 2014
Zeit: 53:11
Label: Ranka Kustannus
Homepage: www.kypck-doom.com

buy, mail, print

Geschrieben Kypck, gesprochen Kursk. Dahinter verstecken sich nicht etwas ein paar heitere Russen, nein, hinter diesen Gothic Doomstern stecken fünf Finnen, die ihre Texte auf Russisch in die Welt hinausposaunen. Zugegeben, das entfaltet einen gewissen Charme, denn russisch singende Bands laufen mir nicht so häufig über den Weg. Dazu passt dann natürlich auch der charmant beschwörende Gesang, bei dem mir nicht selten selige Sentenced in den Sinn kommen. Ansonsten bewegen sich Kypck in der Schnittmenge aus Gothic und Doom Metal. Die Stimmung ist überwiegend sehr düster und nachdenklich und passt zu den kritischen Texten, die man im Booklet auch in finnischer und englischer Sprache abgedruckt findet. Am interessantesten finde ich The Names On The Wall immer dann, wenn sich an der Gitarrenfront was tut und das Riffing in komplexere Gefilde abdriftet. Der Rest läuft zwar einerseits stimmungstechnisch intensiv nebenher, auf der anderen Seite bleibt aber zu wenig hängen, um The Names On The Wall dauerhaft im CD-Schacht zu halten. Schade, denn schlechte Songs findet man hier nicht, aber richtige Gassenhauer ebenso wenig. Aber aufgrund des charmanten Gesangs und der russischen Sprache sollten Fans von Anathema, Sentenced oder auch Type O Negative mal eine ausführliche Hörprobe nehmen.

Lord Obirah

4 von 6 Punkten

Zur Übersicht
Zur Hauptseite

Weitere Berichte und Infos
Weitere Reviews

© www.heavyhardes.de