8 Headbänga online
22.10.2020 Versus Goliath
24.10.2020 Arroganz
27.10.2020 Thundermother
30.10.2020 Tuxedoo
31.10.2020 Halloween im Backstage
04.11.2020 Velvet Viper
Reviews (10184)
Navigation
Artikel des Tages
Review:
Uncolored Wishes

Interview:
Epica

Live-Bericht:
Machine Head

Video:
Warrior Soul
RSS RSS
Atom Atom
In eigener Sache

Valid XHTML 1.0 Transitional

Valid CSS!

Valid RSS

Valid Atom 1.0

 

Review

CDs von Hardcore Superstar kaufenZur Druckversion dieses ArtikelsDiesen Artikel als PDF speichern

Hardcore Superstar - C'Mon Take On Me

Hardcore Superstar - C'Mon Take On Me
Stil: Rock
VÖ: 01. März 2013
Zeit: 49:50
Label: Nuclear Blast
Homepage: www.hardcoresuperstar.com

buy, mail, print

Nachdem die schwedische Rasselbande mittlerweile schon zweimal in Balingen über die Bretter fegte, ließ sich der geneigte Schreiberling natürlich nicht nehmen die aktuelle Langrille höchstselbst in Ohrenschein zu nehmen. War das ein Fehler? Niemals nicht! Auch auf Album Nummer Neun überzeugen Hardcore Superstar auf ganzer Linie. Ihr Glam Rock kommt schmutzig wie immer aus den Boxen, mit treibenden Riffs, eingängigen Refrains und vor allem mit einer Produktion, die ganz massiv dicke Hose macht. Pate stehen wie stets die gängigen Adressen des Genres, allen voran natürlich Mötley Crüe und Guns'n'Roses in der Appetite For Destruction-Phase.

Aber gleichzeitig zeigen sich die Freunde pornographischer Unterhaltung vielseitiger als vermutet, oftmals mischen sich waschechte Metal-Parts hinein, akustische Elemente werden eingestreut, und teilweise schauen sogar ausladende Arrangements um die Ecke. So vermeiden die Jungs jedwede Langeweile, sondern servieren mit "C'Mon Take On Me", "Won't Take The Blame" und dem sehr genialen "Long Time No See" einen Kracher nach dem anderen. Sehr fein!

Holgi

5 von 6 Punkten

Zur Übersicht
Zur Hauptseite

Weitere Berichte und Infos
Weitere Reviews

© www.heavyhardes.de