11 Headbänga online
01.07.2019 Zz Top
05.07.2019 Bon Jovi
03.08.2019 Slayer (busfahrt Von München)
23.08.2019 Metallica
01.10.2019 Alice Cooper
11.10.2019 The Sisters Of Mercy
Reviews (10050)
Navigation
Artikel des Tages
Review:
Green Carnation

Interview:
Apocalyptica

Live-Bericht:
Illdisposed

Video:
Discreation
RSS RSS
Atom Atom
In eigener Sache

Valid XHTML 1.0 Transitional

Valid CSS!

Valid RSS

Valid Atom 1.0

 

Review

CDs von Little Caesar kaufenZur Druckversion dieses ArtikelsDiesen Artikel als PDF speichern

Little Caesar - American Dream

Little Caesar - American Dream
Stil: Hard Rock
VÖ: 06. August 2012
Zeit: 43:42
Label: Cargo Records
Homepage: www.littlecaesar.net
MySpace: www.myspace.com/littlecaesarband

buy, mail, print

In der Heimat schon im letzten Jahr veröffentlicht, brauchte das vierte Little Caesar-Album ganz schön lange über den großen Teich bis ins Hause Heavyhardes. Aber warten lohnt sich ja in den meisten Fällen und so auch in diesem. Denn American Dream ist eine runde Sache und wie geschaffen für jeden, der auf ehrlichen, kernigen Hard Rock steht. Little Caesar haben die Riffs, sie haben das Feeling und sie haben Ron Young samt seiner dezent geräucherten Stimmbänder. Braucht es denn noch mehr? Na klar, gute Songs! Auch die haben sie, die Biker aus dem sonnigen Kalifornien.

Da wären zum Beispiel "Hard Rock Hell" mit seinem ohrwurmmäßigen Refrain, das äthertaugliche "Own Worst Enemy" oder die flotte Partynummer "American Dream". Auch das leicht balladeske "Prisoner In Love" schafft es schnell ins Langzeitgedächtnis und kommt (trotz des Titels) ganz ohne Schmalz und übertriebenen Herzschmerz aus. Das ist einfach nur guter Rock der 1980er Generation mit ordentlich Blues intus. Gelegentliche Ausflüge in die Südstaaten finden wir in "Drama Queen" und dem staubig-trockenen "In My Mirror", das ein wenig an ZZ Top erinnert. In "The Girl's Rockin" rockt und rollt es dann dagegen von vorne bis hinten, wenn ein flinkes Piano den Klampfen Kontra gibt.

Die langjährige musikalische Erfahrung der Band spürt man in den Songs ebenso wie die Überzeugung mit der die Jungs auch nach 26 Jahren noch zu Werke schreiten. Der Albumtitel passt, denn nur so kommt man dem amerikanischen Traum am Ende wieder ein Stückchen näher!

Dagger

5 von 6 Punkten

Zur Übersicht
Zur Hauptseite

Weitere Berichte und Infos
Weitere Reviews

© www.heavyhardes.de