11 Headbänga online
26.10.2021 Bokassa
27.10.2021 Evergrey
27.10.2021 Thousand Thoughts
28.10.2021 Vandenberg
28.10.2021 Arch Enemy
29.10.2021 Disillusion
Reviews (10276)
Navigation
Artikel des Tages
Review:
Kino

Interview:
Fist In Face

Live-Bericht:
W.A.S.P.

Video:
Synasthasia
RSS RSS
Atom Atom
 

Review

CDs von My Victim kaufenZur Druckversion dieses ArtikelsDiesen Artikel als PDF speichern

My Victim - 13

My Victim - 13
Stil: Metal
VÖ: 08. Juli 2012
Zeit: 54:35
Label: Hands Of Blue Records
Homepage: www.my-victim.com

buy, mail, print

Da hat sich aber wer sehr viel Zeit gelassen, denn ganze 25 Jahre sind zwischen der Gründungsphase My Victims und der Veröffentlichung des ersten Albums 13 vergangen. Rechnet man den Zeitraum, in dem My Victim noch unter dem Namen "Assassin" unterwegs waren, hinzu, sogar 29 Jahre. Trotzdem haben sie sich schon die Bühne mit Größen wie Metallica, Exodus, Heathen und Possessed geteilt. Das mag aber vielleicht daran liegen, dass die Band ebenfalls aus San Francisco kommt und sich zu einem ähnlichen Zeitpunkt formiert hat wie die eben erwähnten Truppen und sie dementsprechend zu Beginn gemeinsam die Bühnen unsicher gemacht haben. Denn das Songmaterial, das sich grob im Bereich des Heavy Metals gepaart mit Rock einordnen lässt, war wohl eher nicht der Grund. Ich persönlich kann damit nämlich weniger etwas anfangen. Dabei ist das was die Gitarrenfraktion abliefert streckenweise gar nicht so verkehrt, besonders dann wenn die Bay Area-Einflüsse durchscheinen und auch die Soli kommen gut. Das Drumming ist mir allerdings zu uninspiriert und auch der Gesang ist nicht so mein Ding. Somit zieht sich das Ganze etwas und bleibt nicht wirklich hängen. Daher hatte ich gegen Ende das Gefühl: "Was hab ich mir da die letzte Stunde eigentlich noch mal genau angehört?" Vielleicht wären zwei, evtl. sogar drei Songs weniger mehr gewesen. So wundert es mich leider nicht, warum sich My Victim im Gegensatz zu ihren früheren Mitstreitern nicht zu Szenegrößen entwickelt haben, wenn in 29 Jahren nicht mehr bei rum gekommen ist. Sorry, aber ich habe My Victim nicht vermisst. Da bleib ich lieber bei Exodus oder Possessed.

Gast

3 von 6 Punkten

Zur Übersicht
Zur Hauptseite

Weitere Berichte und Infos
Weitere Reviews
Nächstes Review: Metalety - Radio Apocalypse
Vorheriges Review: Snew - What's It To Ya

© www.heavyhardes.de