16 Headbänga online
Reviews (10296)
Navigation
Artikel des Tages
RSS RSS
Atom Atom
 

Review

CDs von Koma kaufenZur Druckversion dieses ArtikelsDiesen Artikel als PDF speichern

Koma - Sinonimo De Ofender

Koma - Sinonimo De Ofender
Stil: Rock
VÖ: 31. Januar 2005
Zeit: 54:08
Label: Locomotive Music
Homepage: www.koma-grupo.com

buy, mail, print

Koma? Komatöse Zustände nach Sauforgien kennt der ein oder andere vielleicht, aber Koma als Band? Wahrscheinlich eher nicht. Dabei gibt es die Band nicht erst seit gestern, denn die Spanier geistern schon mindestens sieben Jahre in der lokalen Szene umher. Diese Zeitspanne muss jetzt erstmal nichts bedeuten, aber Koma waren alles andere als faul seit der Bandgründung und bringen mit Sinonimo De Ofender bereits ihr fünftes Album auf den Markt.

Aber keine Angst, wer jetzt Tierra Santa im Kopf hat, den kann ich beruhigen, mit den Kollegen haben Koma nur gemeinsam, dass ihre Texte alle auf Spanisch sind, musikalisch unterscheiden sich die beiden Bands völlig. Koma sind viel mehr im Rock verwurzelt und das hört man den Songs auch an, hier wird modern gerockt, dass sich die Balken biegen. Mit fettem Sound böllern die Songs aus den Boxen, die zumeist gute Ideen in sich vereinen und mächtig Laune machen, aber teilweise auch ein wenig vor sich hinplätschern. "Protestantes" oder "Porculizaciones Anenimas" sind solche Songs, die voll auf die Zwölf gehen, während "Ven Que No Te Va A Doler" oder "El Alambique" eher in die letztere Kategorie gehören. Dafür gibt es aber mit "Baga, Biga, Higa" den Kult-Titel des Jahres 2005, hört sich vom Namen her eher an wie ein südamerikanisches Eingeborenenritual zur Beschwörung eines Regengottes, ist aber in Wirklichkeit eine ausgesprochene Spaßnummer, die sich wie ein vertontes spanisches Kinderlied anhört. Macht Spaß und Laune und könnte sich zum echten Partykracher entwickeln.

Moderner Rock paart sich hier mit ausgelassener Spielfreude und südländischem Feuer, das auch live ziemlich schnell zünden dürfte. Wer Koma bisher noch nicht kannte und unterhaltsame Musik mag und vor spanischen Texten nicht zurückschreckt, macht hier sicherlich keinen Fehler.

Lord Obirah

5 von 6 Punkten

Zur Übersicht
Zur Hauptseite

Weitere Berichte und Infos
Weitere Reviews
Nächstes Review: Konkhra - Reality Check
Vorheriges Review: Koma - Molestando A Los Vecinos

© www.heavyhardes.de