8 Headbänga online
19.10.2019 Knorkator
19.10.2019 Catcallas
25.10.2019 Jane
01.11.2019 Joey DeMaio
08.11.2019 Annihilator
09.11.2019 Stormbringer Thrash Inferno 23
Reviews (10066)
Navigation
Artikel des Tages
Review:
Draugnim

Interview:
Blood Tsunami

Live-Bericht:
Sycronomica

Video:
Solefald
RSS RSS
Atom Atom
In eigener Sache

Valid XHTML 1.0 Transitional

Valid CSS!

Valid RSS

Valid Atom 1.0

 

Review

CDs von King Fear kaufenZur Druckversion dieses ArtikelsDiesen Artikel als PDF speichern

King Fear - King Fear (EP)

King Fear - King Fear (EP)
Stil: Black Metal
VÖ: 25. April 2012
Zeit: 15:18
Label: Quality Steel Records
Homepage: -

buy, mail, print

Der König ist tot, lang lebe der König! Zumindest wenn man Mål Dæth glauben schenken will, der für die fünf Kompositionen der selbstbetitelten EP King Fear der Hauptverantwortliche ist. Unterstützt von Nachtgarm (Dark Funeral, Negator), der die Vocals zum Projekt beisteuert, gibt's auf den 15 Minuten Spielzeit ganz netten Black Metal zu hören.

Die Mischung aus vorwiegend düsteren und eingängigen Black Metal-Riffs, durchsetzt mit geradlinigen Death Metal-Parts und fast durchgehendem Doublebass geht gut ins Ohr und kann vom ersten Titel an mitreißen. Nachtgarms Vocals geben dem Ganzen die gewisse Prise Aggressivität und fügen sich auch sehr gut in die verschiedenen Kompositionen ein. Zu guter Letzt ist die ausgewogene Produktion angenehm druckvoll ausgefallen, was die EP dann letztendlich über den Durchschnitt hebt.

King Fear bleibt also ein ganz ordentlicher 15-minütiger Appetizer - nichts Besonderes, aber insgesamt gefällt das was zu hören war durchaus. Die Zukunft wird zeigen ob das Projekt aus Hamburg auch auf einem Langspieler überzeugen kann.

Wolf

4 von 6 Punkten

Zur Übersicht
Zur Hauptseite

Weitere Berichte und Infos
Weitere Reviews
Nächstes Review: Dead Head Down - Blutrodung
Vorheriges Review: Stonehead - Surreal Liberty

© www.heavyhardes.de