13 Headbänga online
Reviews (10079)
Navigation
Artikel des Tages
Review:
Crash

Interview:
Munarheim

Live-Bericht:
Hatesphere

Video:
Impious
RSS RSS
Atom Atom
In eigener Sache

Valid XHTML 1.0 Transitional

Valid CSS!

Valid RSS

Valid Atom 1.0

 

Review

CDs von Shakra kaufenZur Druckversion dieses ArtikelsDiesen Artikel als PDF speichern

Shakra - My Life, My World (DVD)

Shakra - My Life, My World (DVD)
Stil: Hard Rock
VÖ: 15. September 2004
Zeit: DVD ca. 110 Min. - CD 70:53
Label: Point Music
Homepage: www.shakra.ch
MySpace: www.myspace.com/shakrarock

buy, mail, print

Die Schweizer Hardrocker Shakra gibt es seit 1998, als das Debut, gleichfalls Shakra genannt, in die Läden kam. Seit dem sind die fünf Jungs nicht zu stoppen: In den zurückliegenden Jahren haben sie sich als feste Größe im Hardrock etabliert und mittlerweile bereits vier Alben, eine EP und eine Livescheibe veröffentlicht. Zwischendrin spielten sie viel live und konnten neben Supportshows für Bands wie Malmsteen, Bonfire, Uriah Heep, Great White und U.D.O. auch schon Headlinershows spielen, u.a. eine Deutschlandtour mit den Supportacts Domain und Hotfire. Die unermüdlichen Schweizer konnten sich so in relativ kurzer Zeit viel Erfahrung draufschaffen, die auf dem vorliegenden DVD-Dokument eindrucksvoll eingefangen wird. Für die DVD wurde die erste Headlinershow gefilmt, die Shakra im legendären Z7 in Pratteln gespielt haben. Dieser Club ist DER Club in der Schweiz; alle Bands, die in der Schweiz spielen, halten zwangsläufig in Pratteln ihre Nightliner an. Daher war es für Shakra etwas Besonderes, hier vor heimischem Publikum ein Konzert als Headliner spielen zu dürfen.

Die DVD selbst ist recht nett aufgemacht; statt einem klassischen Booklet gibt es ein Poster, das auf der Rückseite im Kino-Plakat-Stil aufgemacht ist und die Special Thanx enthält. Schön finde ich, dass zusätzlich zur DVD noch eine CD mit einer gekürzten Version des Konzertes beiliegt; so haben Shakra nach der 2000er The Live Side eine aktuelle Live-CD verfügbar. Das Konzert selbst ist mit einem glasklaren Sound ausgestattet; die Band zeigt sich von der besten Seite - Gitarrist Thomas Muster hatte sich sichtlich die Haare frisch schneiden lassen ;). Aus Rücksicht auf die Kameraleute bewegen sich Shakra auf der geräumgen Bühne nicht besonders viel, was sehr schade ist. Dadurch wirkt die Band etwas gehemmt. Der Schnitt ist angenehm ruhig ausgefallen; auch das begeisterte Publikum wird öfters gezeigt, so dass die Live-Athmosphäre gut rüberkommt. Die Ansagen sind logischerweise in Schwyzer Dütsch (sp?) gehalten und nicht untertitelt, so dass man als Deutscher leider nichts von den Worten Mark Fox' versteht. Das Songmaterial beziehen Shakra hauptsächlich vom 2003er Album Rising, von dem zehn Songs gespielt werden. Aber auch ältere Sachen wie "Hands On The Trigger" und "Who's Got The Rhythm" vom Debut haben den Weg in die Setlist gefunden. Von Moving Morce und Power Ride gibt's drei bzw. vier Titel zu hören, so dass die gesamte Geschichte Shakras hier nachvollzogen werden kann.

Als Besonderheit ist auf der DVD neben dem kompletten Konzert, dessen Songs auch einzeln anwählbar sind, ein nettes Special namens Shakra Talks enthalten. Hier sprechen die einzelnen Bandmitglieder übereinander und über einzelne Stichworte wie Live spielen. Das Ganze ist recht witzig aufgemacht und wieder in Schweizer Deutsch gesprochen. Jetzt stehen Gott sei Dank auch unausblendbare deutsche und englische Untertitel zur Verfügung.

Die DVD ist ländercodefrei; als Soundkulisse ist Dolby Digital 5.1 alternativ zum normalen Stereosound anwählbar.
Die erste Auflage der DVD litt noch unter einer Synchronitätsstörung; diese wurde bei der zweiten Auflage selbstverständlich behoben. Wer eine solche bei seinem Exemplar ausmacht, ist zu kostenlosem Umtausch berechtigt.

Die Specials sind relativ mager ausgefallen; man vermisst Standards wie eine Fotogalerie oder ein Making Of. Ansonsten gibt es an der DVD jedoch nichts zu meckern und jeder, der Shakra kennt und mag sowie jeder, der die Schweizer Hardrocker einmal austesten will, sollte sich diese DVD anschauen.

Kara

Ohne Wertung

Zur Übersicht
Zur Hauptseite

Weitere Berichte und Infos
Weitere Reviews
Nächstes Review: Siddharta - RH
Vorheriges Review: Scornage - Sick Of Being Human

© www.heavyhardes.de