6 Headbänga online
08.12.2021 Borknagar
08.12.2021 Beast In Black
09.12.2021 The Hives
10.12.2021 Kalapi
10.12.2021 Milking The Goatmachine
10.12.2021 Eclipse
Reviews (10286)
Navigation
Artikel des Tages
Review:
Various Artists

Interview:
Mosfet

Live-Bericht:
Sick Of It All

Video:
Lamb Of God
RSS RSS
Atom Atom
 

Review

CDs von Siddharta kaufenZur Druckversion dieses ArtikelsDiesen Artikel als PDF speichern

Siddharta - RH

Siddharta - RH
Stil: Alternative Rock
VÖ: 21. März 2005
Zeit: 59:41
Label: KD Finis Mundi
Homepage: www.siddharta.net

buy, mail, print

In ihrer Heimat gehören sie längst zu den ganz Großen und haben so ziemlich jeden nationalen Preis gewonnen, den es gibt. Nun machen sie sich auf, auch den Rest von Europa zu erobern. Die Rede ist von Siddharta, einer sechsköpfigen Rockband aus Slowenien, deren Geschichte bereits 1995 begann. Drei Alben und mehr als acht Jahre später wagen die Jungs nun den nächsten großen Schritt und veröffentlichen ihr neues Album RH- auch in Deutschland, Österreich und der Schweiz.

Wer bereits das Video zu "My Dice" auf MTViva gesehen hat, weiß was ihn erwartet: hier ist abwechslungsreiche Rockmusik mit Ohrwurmgarantie angesagt. Dies wird schon mit den ersten drei Tracks - "Japan", dem angesprochenem "My Dice" und "Insane" - deutlich. Samples, harte Riffs, folkige Klänge, Akkustikgitarren, Streichereinlagen und die sehr beruhigende Stimme von Sänger Tomi vermischen sich zu einem sehr erfrischenden Sound, der den Hörer auf Anhieb in seinen Bann zieht. Bei "Crazy" wird dann einen Gang zurückgeschalten und die Jungs präsentieren ein verträumtes, ruhiges Stück mit einem sehr schönen Refrain, das wohl auch auf einem der Kuschelrock Sampler Platz hätte. Auch "Kloner" lebt von einem ruhigeren, getragenen Chorus und versetzt die Füße jeden Bewegungsmuffels in Bewegung. Die übrigen Tracks der CD bewegen sich ebenfalls in diesem Bereich. Ruhigen Strophen wechseln sich mit riffbetonten Refrains ab, rockige und balladeske Stücke geben sich die Klinke in die Hand, Streicher begleiten die Band und fügen sich perfekt in das Klangbild ein. Erwähnenswert ist noch der deftige Elektro Stampfer "T.H.O.R.", der mit seinem hymnenartigen Mittelteil und dem an Laibach bzw. Rammstein erinnernden Riffing ein klein wenig aus der Reihe tanzt, aber nicht weniger faszinierend ist und auf dieser CD ebenso seine Daseinsberechtigung hat, wie jeder andere der 14 Titel.

Diese CD kann aufgrund ihrer Sound- und Ideenvielfalt jedem der nicht nur auf dumpfes Geprügel steht, uneingeschränkt empfohlen werden. Die limitierte Edition bietet zudem allerlei Bonusmaterial, darunter auch die bisher gedrehten Videos und einige Making Ofs. Da ich bisher keine Rock CD gefunden habe, die mich über einen derart langen Zeitraum so in ihren Bann ziehen konnte und die auch nach dem hundertsten Durchlauf noch frisch und unverbraucht klingt, gibt's von mir an dieser Stelle nun erstmals den doppelten Feuerkopf.

JR

DoppelteufelDoppelteufel

Zur Übersicht
Zur Hauptseite

Weitere Berichte und Infos
Weitere Reviews

© www.heavyhardes.de