6 Headbänga online
21.10.2021 Jini Meyer
21.10.2021 Gutalax
23.10.2021 Ultima Radio
23.10.2021 Nasty
23.10.2021 Wolfsfest 2021
25.10.2021 Lonely Camel
Reviews (10274)
Navigation
Artikel des Tages
Review:
Devils Rage

Interview:
Profanity

Live-Bericht:
Cremation

Video:
Kiske - Somerville
RSS RSS
Atom Atom
 

Review

CDs von Blind Guardian kaufenZur Druckversion dieses ArtikelsDiesen Artikel als PDF speichern

Blind Guardian - Memories Of A Time To Come - Best Of (2-CD)

Blind Guardian - Memories Of A Time To Come - Best Of (2-CD)
Stil: Bombast Progressive Speed Metal
VÖ: 20. Januar 2012
Zeit: CD1 51:47 - CD2 51:14
Label: Virgin
Homepage: www.blind-guardian.com

buy, mail, print

25 Jahre Bandgeschichte sind kein Pappenstiel und sollten deshalb gebührend gefeiert werden. Was einst als Lucifer's Heritage begann und zu Blind Guardian wurde, mündet nun in der ersten Best-Of namens Memories Of A Time To Come. Diese Veröffentlichung ist in zwei Varianten erhältlich, zum einen die hier vorliegende Doppel-CD sowie als 3CD Deluxe Limited Edition.

Für die ersten beiden Scheiben, die in beiden Editionen gleich sind, wurde tief in die Mottenkiste gegriffen und diverse Klassiker der Marke "Follow The Blind", "Majesty" oder "Traveler In Time" einem Remix unterworfen. Daneben gibt es von "Valhalla", den beiden Bard-Songs und "And Then There Was Silence" auch komplette Neuaufnahmen, die im zeitgemäßen Soundgewand extrem chic aus den Boxen steuern. Die dritte CD der limitierten Edition setzt dann noch einen drauf und enthält u.a. die alten Songs aus Lucifer's Heritage-Zeiten. Wenn man sich also mit dem Gedanken an einen Kauf trägt, sollte man möglichst zur 3CD-Ausgabe greifen.

Über die Auswahl der Songs zu diskutieren ist müßig, da hier wohl jeder seine eigenen Vorstellungen hat. Ich hätte mir einige Songs mehr gewünscht, vor allem auch deswegen, weil die Tonträger mit gut 51 Minuten noch lange nicht ausgereizt sind und der Backkatalog der Krefelder doch so manchen Hit enthält, der hier nicht zu finden ist.

CD 1:
01. Imaginations From The Other Side (Remix 2011)
02. Nightfall (Remix 2011)
03. Ride Into Obsession (Remix 2011)
04. Somewhere Far Beyond (Remix 2011)
05. Majesty (Remix 2011)
06. Traveler In Time (Remix 2011)
07. Follow The Blind (Remix 2011)
08. The Last Candle (Remix 2011)

CD 2:
01. Sacred Worlds
02. This Will Never End (Remix 2011)
03. Valhalla (Re-recorded 2011)
04. Bright Eyes (Remix 2011)
05. Mirror Mirror (Remix 2011)
06. The Bard's Song: In The Forest (Remix 2011)
07. The Bard's Song: The Hobbit (Re-recorded 2011)
08. And Then There Was Silence (Re-recorded 2011)

CD 3:
01. Brian (Reworked 2011)
02. Halloween (The Wizard s Crown) (Re-worked 2011)
03. Lucifer s Heritage (Re-worked 2011)
04. Symphonies Of Doom (Re-worked 2011)
05. Dead Of The Night (Re-worked 2011)
06. Majesty
07. Trial By The Archon
08. Battalions Of Fear
09. Run For The Night
10. Lost In The Twilight Hall
11. Tommyknockers
12. Ashes To Ashes
13. Time What Is Time
14. A Past And Future Secret
15. The Script For My Requiem

Lord Obirah

Ohne Wertung

Zur Übersicht
Zur Hauptseite

Weitere Berichte und Infos
Weitere Reviews
Nächstes Review: Disguise - Second Coming
Vorheriges Review: Battle Beast - Steel

© www.heavyhardes.de