13 Headbänga online
Reviews (10075)
Navigation
Artikel des Tages
Review:
DevilDriver

Interview:
Ingo Roemling

Live-Bericht:
Neaera

Video:
In This Moment
RSS RSS
Atom Atom
In eigener Sache

Valid XHTML 1.0 Transitional

Valid CSS!

Valid RSS

Valid Atom 1.0

 

Review

CDs von Touch The Spider! kaufenZur Druckversion dieses ArtikelsDiesen Artikel als PDF speichern

Touch The Spider! - Generation Zombie

Touch The Spider! - Generation Zombie
Stil: Doom - Rock - Psychedelic
VÖ: 11. November 2011
Zeit: 45:27
Label: Where Are You From Records
Homepage: www.touchthespider.de
MySpace: www.myspace.de/touchthespider

buy, mail, print

In schöner Regelmäßigkeit gibt es neues Futter von Touch The Spider, die dann auch in der gleichen Regelmäßigkeit für erheblich Gesprächsstoff sorgen, denn auf der einen Seite sorgt das Duo für fast ekstatische Reaktionen um auf der anderen Seite auf massig Fragezeichen oder gar grundlegende Ablehnung zu stoßen. Daran wird auch der vierte Output Generation Zombie nichts ändern.

Im gewohnt erdigen Soundgewand geht es auf die Reise durch 14 Songs in gut 45 Minuten. Während der Opener "Twisted Heart" noch in bester 70er-Jahre-Doom-Manier mit ordentlich Strom an der Gitarre daherkommt, während "Golden Years" oder "Forsaken Me Not" mit extrem düsterer Stimmung stark vom Gothic Horror Rock geprägt sind. Dazu gesellen sich unterschiedlichste Samples, die den Songs gut zu Gesicht stehen und mehr Tiefe verleihen. Tiefgründig ist auch das Songwriting, denn Touch The Spider sind sich nicht zu schade wieder mal ausgiebigst zu experimentieren, was sich natürlich neben unterschiedlichsten Stimmungslagen auch in den Songstrukturen niederschlägt, die dann auch die ein oder andere interessante Wendung bieten.

Unterm Strich also wieder typische Touch The Spider-Futter, experimentell, düster, manchmal spacig und abgedreht, aber immer interessant und vor allem mit dem berühmten Blick über den Tellerrand, wenn den Jungs sowas wie Ränder überhaupt bekannt sind. Mit persönlich enthält Generation Zombie etwas zu viel Düster-Gothic, deshalb die verhaltene Bewertung. Wer die Band aber in der Vergangenheit zu schätzen gelernt hat, wird auch mit Generation Zombie wieder jede Menge Spaß haben.

Lord Obirah

4 von 6 Punkten

Zur Übersicht
Zur Hauptseite

Weitere Berichte und Infos
Weitere Reviews

© www.heavyhardes.de