6 Headbänga online
21.02.2020 Testament
29.02.2020 Growl Bowl Festival
19.03.2020 Lordi
26.03.2020 Dark Fortress
29.03.2020 Rose Tattoo
02.04.2020 Knorkator
Reviews (10094)
Navigation
Artikel des Tages
Review:
Fiddle Worms

Interview:
Commander

Live-Bericht:
Benediction

Video:
The Agonist
RSS RSS
Atom Atom
In eigener Sache

Valid XHTML 1.0 Transitional

Valid CSS!

Valid RSS

Valid Atom 1.0

 

Review

CDs von Five Finger Death Punch kaufenZur Druckversion dieses ArtikelsDiesen Artikel als PDF speichern

Five Finger Death Punch - American Capitalist

Five Finger Death Punch - American Capitalist
Stil: Modern Metal
VÖ: 21. Oktober 2011
Zeit: 40:12
Label: Spinefarm Records
Homepage: www.fivefingerdeathpunch.com
MySpace: www.myspace.com/ffdp

buy, mail, print

Five Finger Death Punch lassen's wieder krachen. Zwei Jahre nach War Is The Answer setzen die amerikanischen Modern Metaller zum nächsten Todesstoß an. Passend zur aktuellen Situation an den Finanzmärkten wurde der Broken American Capitalist getauft.

Mit dem Titeltrack und "Under And Over It" legen Five Finger Death Punch mit aller Härte und allen typischen Trademarks los, wobei sie nur gelegentlich die harmonischen radiotauglichen Vocals einstreuen. Hier entfachen die Jungs einfach ein fettes Modern Metal-Massaker voller Aggression und Angepisstheit, dem auch die ultra-druckvolle Produktion zugute kommt. "The Pride" ist der erste massenkompatible Song, der auch in diversen amerikanischen Hitlisten auftauchen könnte. Mit balladesken Elementen geht man bei "Coming Down" zu Werke, das mit akustischen Gitarren und eingängigem Monsterrefrain überzeugt. Der Rest des Materials pendelt irgendwo dazwischen, wobei der aggressiv-angepisste Anteil deutlich höher ist.

Five Finger Death Punch präsentieren sich auf ihrem dritten Album in Bestform und servieren ein Album, das von Grund auf überzeugt, auch wenn im Mittelteil einige Nummer nicht ganz mit der Anfangsoffensive mithalten können. Für Fans von Slipknot, Disturbed und Konsorten herrscht hier dennoch Reinhörpflicht!

Lord Obirah

5 von 6 Punkten

Zur Übersicht
Zur Hauptseite

Weitere Berichte und Infos
Weitere Reviews

© www.heavyhardes.de