12 Headbänga online
27.10.2020 Thundermother
30.10.2020 Tuxedoo
31.10.2020 Halloween im Backstage
04.11.2020 Velvet Viper
07.11.2020 Mallevs Maleficarvm
07.11.2020 Herzblut
Reviews (10186)
Navigation
Artikel des Tages
RSS RSS
Atom Atom
In eigener Sache

Valid XHTML 1.0 Transitional

Valid CSS!

Valid RSS

Valid Atom 1.0

 

Review

CDs von Unantastbar kaufenZur Druckversion dieses ArtikelsDiesen Artikel als PDF speichern

Unantastbar - Schuldig

Unantastbar - Schuldig
Stil: Punk Rock
VÖ: 19. August 2011
Zeit: 35:15
Label: Rookies & Kings Records
Homepage: www.unantastbar.net

buy, mail, print

Starten wir dieses Review mit einem kleinen Quiz: was fällt euch bei knackigem Punk-Deutschrock aus Südtirol ein? Genau: Frei.Wild. Und genau in die gleiche Kerbe schlagen die ebenfalls aus Südtirol stammenden Unantastbar. Und ich höre jetzt schon diejenigen schreien, die Trittbrettfahrerei vermuten. Doch halt: Unantastbar existieren nun auch schon sieben Jahre, Schuldig markiert das dritte Album der Jungs. Von Nachahmerei kann somit schon mal nicht die Rede sein, auch wenn man klar die gleiche Zielgruppe anspricht wie die Südtiroler Musikkollegen.
Und so startet man mit "Viel Gesehen" flott und sehr eingängig in das neue Album. Eine Spur treibender geht "Ich Lebe Frei" in die Vollen. Ein mit einer eingängigen Melodie gespickter Song, zu dem es sich 1a abgehen lässt. Und genauso geht es weiter, Verschnaufpausen gibt es erst einmal nicht zu verzeichnen, auch wenn es kurzzeitig danach aussieht ("Es Kommt Die Zeit"). Musikalisch gibt es also rein gar nichts zu bemängeln. Und auch textlich kann man mit einigen Aussagen ("Mach Die Augen Auf") Akzente setzen. Das ruhige "Unantastbar" bildet den Schlusspunkt nach etwas mehr als einer halben Stunde ordentlichen Punkrocks.
Wie eingangs bereits erwähnt ist Unantastbar definitiv für die Zielgruppe von Frei.Wild & Co. uneingeschränkt zu empfehlen. Bleibt abzuwarten, ob man mit diesem doch starken Album nicht den berühmten einen Schritt zu spät dran ist, denn die genannten Kollegen aus Südtirol haben schon einen ordentlichen Vorsprung.

Ray

5 von 6 Punkten

Zur Übersicht
Zur Hauptseite

Weitere Berichte und Infos
Weitere Reviews
Nächstes Review: Hackneyed - Carnival Cadavre
Vorheriges Review: Criminal - Akelarre

© www.heavyhardes.de