8 Headbänga online
Reviews (10078)
Navigation
Artikel des Tages
Review:
Fear Factory

Interview:
Thrudvangar

Live-Bericht:
U.D.O.

Video:
Unearth
RSS RSS
Atom Atom
In eigener Sache

Valid XHTML 1.0 Transitional

Valid CSS!

Valid RSS

Valid Atom 1.0

 

Review

CDs von Death kaufenZur Druckversion dieses ArtikelsDiesen Artikel als PDF speichern

Death - Human (Re-Release, 2-CD)

Death - Human (Re-Release, 2-CD)
Stil: Death Metal
VÖ: 21. Juni 2011
Zeit: 109:42
Label: Relapse Records
Homepage: www.emptywords.org

buy, mail, print

Über Chuck Schuldiner viel zu schreiben erspare ich mir und den Lesern mal, da gibt es nichts Neues, was ich noch dazu beitragen könnte. Fakt ist aber, dass meine erste Death Metal-Platte (ja, die schwarzen Dinger mit dem Loch in der Mitte und den komischen Rillen drauf) Leprosy einer ominösen Kapelle namens Death war und meine musikalische Ausrichtung nicht unwesentlich geprägt hat. Allerdings muss ich an dieser Stelle auch ganz klar gestehen, dass mich die späteren Werke des musikalischen Genies zumindest damals noch überfordert haben; ich war wohl einfach noch nicht so weit.

Heutzutage sieht die Sache anders aus (rede ich mir zumindest ein) und was passt da besser als ein hochwertiges Re-Release des Meilensteines Human zu dessen zwanzigstem Geburtstag? Für mich gar nichts! Und so wird mir bei jedem Durchlauf dieses Götterwerkes deutlicher, welch bahnbrechende Scheibe Human doch war und immer noch ist. Bands wie Obscura, Necrophagist und viele andere gäbe es heute nicht in ihrer derzeitigen Form, hätte Evil Chuck nicht 1991 den Grundstein zu dieser Musik gelegt. Und so stellen sich Stücke wie "Flattening Of Emotions" oder "Lack Of Comprehension" als All-Time-Classics heraus, die auch im Laufe von 20 Jahren nichts von ihrer Klasse eingebüßt haben. Überhaupt ist das ganze Album angereichert mit Songs des gleichen, schwindelerregend hohen Niveaus, Ausfälle gibt es keine. Sogar der Japan-Bonus "God Of Thunder" kann überzeugen, obwohl dieses Kiss-Cover stilistisch aufs erste Hinhören gar nicht so recht auf die Scheibe passen will; der erste Eindruck legt sich aber im Laufe der Zeit. Und so bleibt einfach nur festzuhalten, dass Human ein Jahrhundertalbum ist, dessen Einfluss gar nicht überschätzt werden kann.

Für das Reissue wurde die Scheibe unter den wachsamen Augen des langjährigen Death-Produzenten Jim Morris neu abgemischt und remastered. Das Ergebnis kann sich absolut hören lassen, Human klingt frisch und knackig, als wäre es erst gerade eingespielt worden. Fantastische Arbeit, die das Original deutlich aufwertet. Dazu gibt es als Dreingabe noch eine zweite Scheibe mit einer Menge weiterer Versionen von Songs der CD. Die meisten sind instrumental gehalten, klingen aber dafür, dass es sich hierbei "nur" um Demotracks handelt, überraschend gut. Keine Spur von Telefonhörer-Qualitäten, das Material hat eine Veröffentlichung durchaus verdient.

Das hier ist eine Neuauflage, die man sogar erwerben kann, wenn man das Original schon zu Hause hat. So und nicht anders hat eine Wiederveröffentlichung auszusehen und vor allem zu klingen. Fantastisch.

Hannes

Ohne Wertung

Zur Übersicht
Zur Hauptseite

Weitere Berichte und Infos
Weitere Reviews
Nächstes Review: Cellout - Superstar Prototpye
Vorheriges Review: Byfrost - Of Death

© www.heavyhardes.de