8 Headbänga online
01.12.2021 Batushka
01.12.2021 Igorrr
01.12.2021 Skywalker
01.12.2021 Sonata Arctica
02.12.2021 No Fun At All & Satanic Surfers
02.12.2021 U.D.O.
Reviews (10284)
Navigation
Artikel des Tages
Review:
Unsoul

Interview:
Rapture

Live-Bericht:
Gamma Ray

Video:
Kamelot
RSS RSS
Atom Atom
 

Review

CDs von Karma To Burn kaufenZur Druckversion dieses ArtikelsDiesen Artikel als PDF speichern

Karma To Burn - Almost Heathen

Karma To Burn - Almost Heathen
Stil: Doom Metal
VÖ: 22. Oktober 2001
Zeit: 48:03
Label: Spitfire
Homepage: -

buy, mail, print

KTB wurden in Hicksville, West Virginia, von Gitarrist William, Bassist Dickie und Drummer Nicholas gegründet. Der Stil lässt sich mit instrumentalem Stoner Rock umschreiben. Die Songs werden auch nicht betitelt, sondern einfach nur durchnummeriert. Diese unkonventionelle Vorgehensweise machte es für die Band schwer, einen Plattenvertrag einzuheimsen. Der Vertrag 1996 mit Roadrunner Records kam nur unter der Option zustande, dass man sich anstrengen würde, einen Sänger zu finden.

Nachdem man J. Jarosz für die Vocals verpflichtete, veröffentlichte man 1997 das selbstbetitelte Debüt, mit dem man gute Kritiken ernten konnte. Die CD verkaufte sich jedoch nicht wirklich gut, so dass man beschloss Jarosz wieder zu feuern, woraufhin man von RR gedroppt wurde. Nachdem man den Drummer Nicholas durch Rob ersetzte, nahm man das zweite Album Wild, Wonderful Purgatory für das Indielabel Mia Records auf.

Dieser Tage nun wird das dritte Album Almost Heathen über Spitfire Records veröffentlicht. Wieder einmal ging man keine Kompromisse ein und vertraute auf Riffs in der Schnittmenge Black Sabbath, Cathedral und Kyuss. Auch auf einen Sänger wurde wieder verzichtet und die Songtitel tragen so aussagekräftige Namen wie 19, 38, 34 usw.

So kompromisslos hier zu Werke gegangen wird, so langweilig find ich das ganze auch. Respekt vor der musikalischen Klasse der Band, aber anhören werde ich mir die CD garantiert kein drittes mal. Für Leute, die wie ich die instrumentalen Stücke auf einer CD auch immer überspringen, absolut ungeeignet.

Wen dagegen der Gesang in Songs schon immer gestört hat, sollte unbedingt mal probehören.

Andreas

1 von 6 Punkten

Zur Übersicht
Zur Hauptseite

Weitere Berichte und Infos
Weitere Reviews

© www.heavyhardes.de