6 Headbänga online
21.04.2020 The Quireboys
25.04.2020 Die Bolzer
26.04.2020 Bishops Green
27.04.2020 Snake Oil & Harmony
29.04.2020 Lazuli
30.04.2020 Hinds
Reviews (10110)
Navigation
Artikel des Tages
Review:
Triumphant

Interview:
Rudra

Live-Bericht:
Subway To Sally

Video:
Dream Evil
RSS RSS
Atom Atom
In eigener Sache

Valid XHTML 1.0 Transitional

Valid CSS!

Valid RSS

Valid Atom 1.0

 

Review

CDs von Korea kaufenZur Druckversion dieses ArtikelsDiesen Artikel als PDF speichern

Korea - The Delirium Suite

Korea - The Delirium Suite
Stil: Alternative Rock
VÖ: 12. November 2010
Zeit: 47:01
Label: Vicisolum Productions
Homepage: -
MySpace: www.myspace.com/koreasweden

buy, mail, print

Vor zwei Jahren konnten mich Korea mit For The Present Purpose schon sehr begeistern, auch wenn ihre Art von Musik nicht zu meinen bevorzugten Stilen gehört.

Auch auf dem jetzt vorliegenden Zweitwerk könnten Korea überzeugen. Die Grundausrichtung ist nach wie vor sehr melancholisch, ohne aber in abgrundtief düstere Regionen zu verfallen. Korea schütteln sich im Laufe der guten Dreiviertelstunde so manche feine Melodie aus dem Ärmel, wobei der ein oder andere Song zugegebenermaßen mehrere Durchläufe benötigt, um so richtig zu zünden. Dann aber entfalten sich Tracks wie "Cataclysm", "From The Ashes...", "Take The Blame" oder "Bloodline" zu großartigen Ohrwürmern, die einen so schnell auch nicht mehr loslassen. Überhaupt ist das Niveau, auf dem Korea hier agieren, sehr hoch anzusiedeln, weshalb es mich nicht verwundern würde, wenn die Schweden bald einen größeren Bekanntheitsgrad erreichen.

Wer also auf Bands wie Katatonia, Radiohead oder The Rasmus steht, sollte sich The Delirium Suite auf den Einkaufszettel schreiben und sich auf ein atmosphärisch dichtes und fesselndes Werk gefasst machen!

Lord Obirah

5 von 6 Punkten

Zur Übersicht
Zur Hauptseite

Weitere Berichte und Infos
Weitere Reviews

© www.heavyhardes.de