6 Headbänga online
03.10.2022 Panzerbalett
04.10.2022 Evergrey
06.10.2022 Then Comes Silence
06.10.2022 Polaris
07.10.2022 Phil Campbell And The Bastard Sons
07.10.2022 Saxon
Reviews (10353)
Navigation
Artikel des Tages
RSS RSS
Atom Atom
 

Review

CDs von Stratovarius kaufenZur Druckversion dieses ArtikelsDiesen Artikel als PDF speichern

Stratovarius - Darkest Hour (EP)

Stratovarius - Darkest Hour (EP)
Stil: Power Metal
VÖ: 26. November 2010
Zeit: 25:53
Label: EarMusic
Homepage: www.stratovarius.com

buy, mail, print

Seit dem Weggang von Timo Tolkki blühen die Finnen Stratovarius noch einmal auf und veröffentlichen mit Polaris ein sehr gelungenes Werk, welches vor allem durch neue Akzente und Ideen überzeugen konnte. Im Januar 2011 steht das nächste Album Elysium an und damit die Zeit bis dahin nicht so lange erscheint, wird dieser Tage die EP Darkest Hours an den Mann gebracht.

Jener Song zeigt ebenfalls eine neue Facette des Happy-Power-Metal-Quintetts, denn die Nummer ist sehr melancholisch und fährt nur im Refrain den Friede-Freude-Eierkuchen-Kurs. Dass die Nummer wieder extrem eingängig ist, muss man bei dieser Combo wohl nicht mehr erwähnen. Dieses Stück macht auf jeden Fall richtig Hunger auf die nächste abendfüllende Scheibe.
Mit "Infernal Maze" enthält das Mini-Album auch noch einen weiteren Song, der in die typische Stratovarius-Schiene haut und durch das Keyboard sehr an neuere Hammerfall erinnert. Hier besticht man auch durch ein geiles Solo und gute Schlagzeug-Arbeit.

Eine schöne EP, welche zusätzlich mit zwei Live-Tracks bestückt wurde, haben Stratovarius sich da aus den Ärmeln geschüttelt. Ein leckerer Appetizer ist es auf jeden Fall...

Basti

Ohne Wertung

Zur Übersicht
Zur Hauptseite

Weitere Berichte und Infos
Weitere Reviews
Nächstes Review: Crushing Blow - Cease Fire
Vorheriges Review: Grand Sermon - Massive Domain

© www.heavyhardes.de