22 Headbänga online
17.07.2020 Raygun Rebels
18.07.2020 Ausverkauft
24.07.2020 Grand Massive
25.07.2020 May The Tempest
13.08.2020 Nekrovault
20.08.2020 Montreal
Reviews (10145)
Navigation
Artikel des Tages
Review:
Von Branden

Interview:
Jon Oliva's Pain

Live-Bericht:
Sepultura

Video:
Lamb Of God
RSS RSS
Atom Atom
In eigener Sache

Valid XHTML 1.0 Transitional

Valid CSS!

Valid RSS

Valid Atom 1.0

 

Review

CDs von Crystal Tears kaufenZur Druckversion dieses ArtikelsDiesen Artikel als PDF speichern

Crystal Tears - Generation X

Crystal Tears - Generation X
Stil: Speed/Power Metal
VÖ: 18. Juni 2010
Zeit: 42:17
Label: 7 Hard
Homepage: -

buy, mail, print

Braucht man eine Power Metal-Band aus Griechenland? Nicht unbedingt. Bringen Crystal Tears wirklich neues zum Genre? Eher weniger. Macht die Scheibe trotzdem Spaß, wenn man ein Ohr für diesen Sound hat? Durchaus!

Die Herren, die schon seit den späten 90ern aktiv sind und mit Größen wie Jag Panzer, Riot und W.A.S.P. unterwegs waren, schmettern kraftvollen, teilweise sehr heftigen Melodic/Power Metal, der vom neuen Sänger Ian Parry (ex-Elegy) durchaus beherzt intoniert wird. Schlagzeuger und Gründer Chrisafis Tantanozis arrangiert die Songs um treibende (oft Double Bass) Drums, um die sich fette Riffs und stimmige Gitarrenharmonien paaren. So versetzen einem Stückchen wie das schnelle "Inner Spirit" einen ordentlichen Tritt, "Heroes" überzeugt mit hymnischem Refrain, und "Nightmare Serenade" serviert eine Kombination aus Geschwindigkeit, Härte und Melodie. So geht das munter weiter, stets gekonnt, mit Schmackes und viel Energie.

Produziert und inspirationstechnisch angeführt wurde das Ganze übrigens von Mystic Prophecy-Shouter R. D. Liapakis, seines Zeichens schließlich Landsmann der Kollegen. So klingt die Chose dann auch: nicht unbedingt für den Innovationspreis gedacht, aber im Genre durchaus gut und wohl vor allem auf Festivals ein gern gesehener Gast.

Holgi

4 von 6 Punkten

Zur Übersicht
Zur Hauptseite

Weitere Berichte und Infos
Weitere Reviews

© www.heavyhardes.de