5 Headbänga online
07.08.2020 Lustfinger
13.08.2020 Nekrovault
15.08.2020 Heathcliff
20.08.2020 Mulberry Sky
22.08.2020 Ausverkauft! Karg
03.09.2020 Sündenklang
Reviews (10156)
Navigation
Artikel des Tages
Review:
Salem

Interview:
L.Minygwal

Live-Bericht:
Bang Your Head!!!

Video:
Skid Row
RSS RSS
Atom Atom
In eigener Sache

Valid XHTML 1.0 Transitional

Valid CSS!

Valid RSS

Valid Atom 1.0

 

Review

CDs von The Funeral Pyre kaufenZur Druckversion dieses ArtikelsDiesen Artikel als PDF speichern

The Funeral Pyre - Vultures At Dawn

The Funeral Pyre - Vultures At Dawn
Stil: Black Metal
VÖ: 24. September 2010
Zeit: 44:34
Label: Prosthetic Records
Homepage: thefuneralpyre666.blogspot.com

buy, mail, print

Aus den USA kommt diese Band namens The Funeral Pyre, die mit Vultures At Dawn bereits ihr drittes Album vorlegt. Aber entgegen der sonnigen Ausstrahlung ihrer Heimat Kalifornien, geben sich The Funeral Pyre ziemlich düster.

Denn die Jungs orientieren sich an der europäischen Black Metal-Schule, wie sie Anfang/Mitte der 1990er Jahre aufkam. Gorgoroth, Dissection und Beherit werden hier als Einflüsse genannt, was man so durchaus unterschreiben kann. Mit Mainstream Combos der Marke Dimmu Borgir, Cradle Of Filth oder ähnlichen haben The Funeral Pyre nichts am Hut. Trotzdem oder gerade deswegen schaffen es die Amis mit relativ einfachen Mitteln eine düstere Atmosphäre zu erzeugen, die aber nicht immer zu überzeugen weiß. Schlecht ist das, was The Funeral Pyre hier machen sicherlich nicht, zu den herausragenden Veröffentlichungen in diesem Genre gehört Vultures At Dawn aber definitiv auch nicht. Dazu hätte man einige Tracks besser auf den Punkt bringen oder interessanter arrangieren müssen. Auch die düstere Atmosphäre hätte sich an manchen Stellen sicherlich besser einfangen lassen. Gut, dass die Produktion an der Stelle nicht State Of The Art, sondern eher undergroundig ausgefallen ist, gehört irgendwie dazu, trotzdem hätten die Tracks ein wenig mehr Druck vertragen.

Unterm Strich ist Vultures At Dawn für Black Metaller als Zwischenhappen interessant, auch wenn es sich hier um keinen Meilenstein handelt.

Lord Obirah

4 von 6 Punkten

Zur Übersicht
Zur Hauptseite

Weitere Berichte und Infos
Weitere Reviews

© www.heavyhardes.de