10 Headbänga online
Suche:
01.03.2024 Schmutzki
04.03.2024 Eternal Champion
05.03.2024 Dirty Honey
06.03.2024 Madball
07.03.2024 Therion
09.03.2024 Dymytry
Reviews (10410)
Navigation
Artikel des Tages
Review:
Dissonant

Interview:
The Haunted

Live-Bericht:
Summer Breeze

Video:
Burial Vault
RSS RSS
Atom Atom
 

Review

CDs von Harem Scarem kaufenZur Druckversion dieses ArtikelsDiesen Artikel als PDF speichern

Harem Scarem - Higher

Harem Scarem - Higher
Stil: Melodic Rock
VÖ: 15. September 2003
Zeit: 37:41
Label: Frontiers Records
Homepage: www.haremscarem.net

buy, mail, print

Wieder legen die Hardrockkoryphäen Harem Scarem ein selbstproduziertes neues Album vor - und ich weiss gar nicht, was ich dazu groß sagen soll. Ich probier's mal mit "fantastisch", "großartig", "einfach gut"....das dürfte es in etwa treffen. Harem Scarem sind nicht umsonst eine feste Größe im Hardrockzirkus. Sie haben einfach ein Gespür für feine Melodien und Chöre, jeder der Bandmitglieder versteht sein Handwerk, Harry Hess' Stimme gibt dem Ganzen den prägenden Stempel mit. Diese Jungs müssen niemandem mehr was beweisen, sie spielen einfach das, was sie am besten können - Rock mit viel Gefühl und jeder Menge einprägsamer Melodien, die sofort zum Mitsummen anregen.
Harem Scarem lockern die relativ einfach gestrickten, jedoch nie langweiligen Songs zusätzlich auf, beispielsweise mal durch ein kleines Akustikbreak ("Waited") oder kurze Instrumentalsoli. Sie beherrschen souverän die gesamte Gefühlspalette, die man mit Musik transportieren kann, von der Herz-Schmerz-Ballade ("Torn Right Out") bis zum Gute-Laune-Rock'n'Roll-Stück ("Give It To You"). Hut ab vor dieser klasse Combo!
Eine super CD, die nur - wie schon das Vorgängeralbum "Weight Of The World" - einfach zu kurz ist :-). Für nur gut den doppelten Preis bekommt man bei Amazon übrigens die Japan-Import-CD mit Bonustrack.

Kara

6 von 6 Punkten

Zur Übersicht
Zur Hauptseite

Weitere Berichte und Infos
Weitere Reviews
Nächstes Review: Harem Scarem - Weigt Of The World
Vorheriges Review: Glow - Ordinary Girl

© www.heavyhardes.de