14 Headbänga online
Suche:
13.07.2024 Los Fastidios
14.07.2024 Zz Top
15.07.2024 Jungle Rot
18.07.2024 Autumn Bride
18.07.2024 Marathonmann
18.07.2024 Axel Rudi Pell
Reviews (10431)
Navigation
Artikel des Tages
Review:
Deus Mortem

Interview:
Basement

Live-Bericht:
Nuclear Assault

Video:
Dead Neon
RSS RSS
Atom Atom
 

Review

CDs von Amberian Dawn kaufenZur Druckversion dieses ArtikelsDiesen Artikel als PDF speichern

Amberian Dawn - The Clouds Of Northland Thunder

Amberian Dawn - The Clouds Of Northland Thunder
Stil: Female Fronted Symphonic Power Metal
VÖ: Juli 2009
Zeit: 46:59
Label: Ascendance Records
Homepage: www.amberiandawn.com

buy, mail, print

Symphonic Metal mit Frontfrau gibt es sehr häufig. Mancher wird sicherlich sagen: sogar zu häufig. Amberian Dawn haben nun ihren Zweitling The Clouds Of Northland Thunder fertig gestellt und bringen ihn unter das Volk. Erwarten kann man das, was man kennt. Das, was Nightwish oder auch Epica schon seit Jahren auf die Kundschaft loslassen, was Delain in diesem Jahr schon auf sehr begeisternde Weise gezeigt haben, genau das präsentieren die Finnen.

Viel falsch machen kann man eigentlich nicht. Es ist klar, was die Fans wollen. Eine hübsche Sängerin mit toller Stimme, fesselnde Hooklines, Melodielinien, denen man sich nicht entziehen kann, schöne Gitarren- und Keyboard-Geplänkel und ein Schlagzeug, das entsprechend Power mitbringt. Auch Amberian Dawn kann dies alles bieten.

Würde es nicht bereits so viele Vergleichsmöglichkieten geben und wäre der Markt nicht schon so stark befüllt, würde die Scheibe vermutlich mehr Begeisterung bei mir hervorrufen. Denn Songs wie "Incubus" oder "Shallow Waters" reißen einen schon gehörig mit. Eine tolle Stimme, guter Sound, sehr ordentliches, wobei wenig kreatives Songwriting. Aber man hat es eben alles schon oft genug gehört. Es gibt nichts Neues, nichts, was Amberian Dawn von Nightwish und Co unterscheidet.

Der exakte Veröffentlichungstermin scheint noch nicht sicher zu sein, da man bei Amazon auf das Ende des Julis vertröstet wird, während im Promoblättchen offiziell Mitte Juli angegeben wird, man aber auch Ende Juni im Internet als Release-Termin finden kann. Lassen wir uns überraschen...

Wer noch nicht genug hat an Female Fronted Symphonic Power Metal, der möge zugreifen. Er wird nicht enttäuscht werden, so viel kann ich versprechen.

Anspieltipps: He Sleeps In A Grove, Incubus, Shallow Waters

Sophos

4 von 6 Punkten

Zur Übersicht
Zur Hauptseite

Weitere Berichte und Infos
Weitere Reviews

© www.heavyhardes.de