13 Headbänga online
25.10.2019 Jane
01.11.2019 Joey DeMaio
08.11.2019 Annihilator
09.11.2019 Stormbringer Thrash Inferno 23
16.11.2019 Tanzt! Festival
11.04.2020 Dark Easter Metal Meeting
Reviews (10070)
Navigation
Artikel des Tages
Review:
Threshold

Interview:
Khymera

Live-Bericht:
Summer Breeze

Video:
Sentenced
RSS RSS
Atom Atom
In eigener Sache

Valid XHTML 1.0 Transitional

Valid CSS!

Valid RSS

Valid Atom 1.0

 

Review

CDs von Heiden kaufenZur Druckversion dieses ArtikelsDiesen Artikel als PDF speichern

Heiden - Obsidian

Heiden - Obsidian
Stil: Blackend Doom Metal
VÖ: 20. April 2009
Zeit: 40:09
Label: Naga Productions
Homepage: heidenhorde.com
MySpace: www.myspace.com/heidenhorde

buy, mail, print

Der Bandname deutet es schon an, bei Heiden braucht man keine Gute-Laune-Musik erwarten, Heiden machen Black Metal. Wobei das auch nicht ganz stimmt, den Thrash und vor allem Doom spielen bei den Tschechen eine ebenfalls nicht zu verachtende Rolle.

Entsprechend sind die Songs auf Obsidian, dem vierten Heiden-Album, auch gestrickt. Midtempo hin zu einer eher langsamen Gangart dominiert hier, bevor die einzelnen Tracks immer wieder durch kurze schnellere Eruptionen aufgelockert werden. Die Stimmung, die Heiden hier zu verbreiten suchen, ist sehr düster und beklemmend, doch schon nach wenigen Songs hat das Quartett den Großteil seines Pulvers verschossen und beginnt sich kompositorisch zu wiederholen. Überraschungen gibt es keine, geboten werden Songs, die immer nach dem gleichen Schema funktionieren, spätestens ab der Hälfte des Albums beginnt man sich zu langweilen und betätigt öfter mal die Skip-Taste.

Folglich nimmt Obsidian dann auch ein sehr schnelles Ende, was nicht wirklich schade ist. Obsidian fehlt es an mitreißenden Emotionen und songschreiberischer Tiefe, weshalb Heiden mit dieser Scheibe mit ziemlicher Sicherheit nicht mehr in meinem Player auftauchen werden.

Lord Obirah

2 von 6 Punkten

Zur Übersicht
Zur Hauptseite

Weitere Berichte und Infos
Weitere Reviews

© www.heavyhardes.de