11 Headbänga online
04.03.2021 Art Of Delusion
05.03.2021 Stillbirth
06.03.2021 Die Kassierer
09.03.2021 The Quireboys
13.03.2021 Knorkator
13.03.2021 Mr. Irish Bastard
Reviews (10225)
Navigation
Artikel des Tages
Review:
Angus Dersim

Interview:
Extol

Live-Bericht:
Spring Metal Festival

Video:
Nasty Idols
RSS RSS
Atom Atom
 

Review

CDs von Vic Du Monte´s Persona Non Grata kaufenZur Druckversion dieses ArtikelsDiesen Artikel als PDF speichern

Vic Du Monte´s Persona Non Grata - Autoblond

Vic Du Monte´s Persona Non Grata - Autoblond
Stil: Stoner Rock'n'Roll
VÖ: 01. März 2009
Zeit: 54:23
Label: Cargo Records
Homepage: -

buy, mail, print

Kyuss meets Queens Of The Stone Age. So könnte man in Kurzfassung das benennen, was Vic Du Monte's Persona Non Grata darstellen. Und doch trifft man damit nur sehr ungenau, was einen bei dieser Band begegnet. Autoblond ist das zweite Album und präsentiert sich als Rock'n'Roll-Werk mit Süd- und Stonernote. Auch die Schwermut der Wüste klingt zwischen den Noten gelgentlich hervor. Und was mich besonders freut: Selbst der alte Rhythm & Blues wurde nicht vergessen.

"Autoblond", der Titelsong und Opener, greift noch direkt in die Rock'n'Roll-Kiste und zeigt sich als frischer und gelungener Song. Bei "Bars And Windows" geht es dann schon etwas schwerer zu. Es ist ein Song, bei dem man gerne die Theke als Stütze verwenden möchte und sich gleich noch einen Whiskey gönnt. Und in genau dieser Form geht es weiter. Whiskey- und rauchgeschwängerte Songs ertönen und unterhalten, da jeder Song seine eigene Stimmung einbringt.

Es wirkt schon oft gehört, hat ein wenig Tarantino-Feeling, aber die große Klasse der Truppe macht die Scheibe dennoch zu einem angenehmen Erlebnis. Freunde der Blues Brothers kommen bei Songs wie "Zero" ebenfalls voll auf ihre Kosten, denn das alte Rhythm & Blues-Gewand wird ebenfalls mal schnell angezogen, doch beim nächsten Song wird gleich wieder losgerockt. Das darf ja nicht zu kurz kommen.

Die Produktion macht einen etwas ältlichen Eindruck. Ob das nun gewollt ist oder an der vorliegenden Vorab-Version liegt, kann ich nicht entscheiden. Das wäre aber der einzige Punkt, an dem ich noch etwas ändern würde.

Abwechslung, eine geile Stimme, gute Musiker. Das passt, das gefällt.

Anspieltipps: Bars And Windows, Zero

Sophos

5 von 6 Punkten

Zur Übersicht
Zur Hauptseite

Weitere Berichte und Infos
Weitere Reviews

© www.heavyhardes.de