7 Headbänga online
18.10.2021 Fit For A King
18.10.2021 Sear Bliss
19.10.2021 Fleshgod Apocalypse
19.10.2021 High South
20.10.2021 Less Than Jake
21.10.2021 Jini Meyer
Reviews (10274)
Navigation
Artikel des Tages
Review:
Mollo/Martin

Interview:
Ingrimm

Live-Bericht:
Summer Breeze

Video:
Emmure
RSS RSS
Atom Atom
 

Review

CDs von TNT kaufenZur Druckversion dieses ArtikelsDiesen Artikel als PDF speichern

TNT - Atlantis

TNT - Atlantis
Stil: Hard Rock
VÖ: 31. Oktober 2008
Zeit: 48:30
Label: Metal Heaven
Homepage: www.tnttheband.com

buy, mail, print

Kann TNT ohne Tony Harnell funktionieren? Ganz ehrlisch... nääää! Dies wäre fast meine komplette Review für die aktuelle Scheibe der Norweger geworden, doch ich muss jetzt meinen Frust von der Seele reden.

Ach du Scheiße!!! Was ist denn aus TNT geworden?! Die Vorgänger-Alben waren wenigstens noch mehr oder weniger seichte Rock-Musik, aber das, was die Truppe mit Atlantis veröffentlicht hat, grenzt schon an Fan-Verarsche! Erstens passt die Stimme von Tony Mills nicht mal ansatzweise zu einer Rock-Combo, zweitens hat die Musik nichts mit Rock zu tun. Synthesizer-Pop mit etwas Gitarren beschreibt das Gehörte schon besser! Ach du grüne Neune ist das schlecht. In einer gewissen Weise beweisen TNT hier Mut, denn diese Band hatte mal einen richtig guten Ruf und eine beachtliche Fanschar. Sowas abzuliefern dürfte mehr als nur eine Ohrfeige für Fans sein, das ist schon ein fester Tritt in den Allerwertesten.
Songs wie "Hello, Hello" und "Peter Seller Blues" sind so kitschig und kompositorisch belanglos, dass man sich echt über diese Veröffentlichung ärgern könnte.
Patch-Work-"Riffs" treffen auf Keyboard-Wände und viel zu lauten Gesang.

Diese Musik dürfte sogar für softe AOR-Fans zu seicht sein! Echt traurig, was aus TNT geworden ist. Aber mit Atlantis dürften sie einige Fans vergrault haben! Jeder Fan, dem Knights Of The New Thunder oder Tell No Tales gut gefallen hat, sollte nicht nur die Finger von der Scheibe lassen, sondern sie nicht mal anschauen. Entschuldigt die harten Worte, aber hier sitzt ein enttäuschter Fan der Band, der fast alle Vorgänger-Werke hat.
Checkt lieber das neue Starbreaker-Album an, denn dort singt der einzig wahre TNT-Sänger, Tony Harnell, und das Werk ist richtig gut geworden!

Basti

1 von 6 Punkten

Zur Übersicht
Zur Hauptseite

Weitere Berichte und Infos
Weitere Reviews
Nächstes Review: It Bites - The Tall Ships
Vorheriges Review: Hokum - Pi

© www.heavyhardes.de