8 Headbänga online
08.12.2021 Borknagar
08.12.2021 Beast In Black
09.12.2021 The Hives
10.12.2021 Kalapi
10.12.2021 Milking The Goatmachine
10.12.2021 Eclipse
Reviews (10286)
Navigation
Artikel des Tages
Review:
Various Artists

Interview:
Mosfet

Live-Bericht:
Sick Of It All

Video:
Lamb Of God
RSS RSS
Atom Atom
 

Review

CDs von Draconian kaufenZur Druckversion dieses ArtikelsDiesen Artikel als PDF speichern

Draconian - Turning Season Within

Draconian - Turning Season Within
Stil: Gothic Doom Metal
VÖ: 29. Februar 2008
Zeit: 52:30
Label: Napalm Records
Homepage: www.draconian.se

buy, mail, print

Gothic Doom Metal, female fronted obendrein - da werden viele schon die Hände über dem Kopf zusammenschlagen und sich die Ohren vorsorglich mit Oropax füllen. Dann lasst euch sagen: nehmt das Oropax wieder raus und gebt der vierten - BEEP! You are listening to the new Draconian Album: Turning Season Within - Scheibe der Schweden ein Chance, es lohnt sich! Wirklich! Nichts hat diese Output mit einschläferndem Doom, überzogenem Gothic oder ohrenheulenden Opernstimmen gemein.
Die Vocals von Lisa Johannson sind fein, aber dennoch - BEEP! You are listening to the new Draconian Album: Turning Season Within - powervoll, und werden sehr dosiert und stimmig eingesetzt. Auch teilt sie sich den Job am Micro mit Anders Jacobsson, dessen dunkle Stimme sehr angenehm ist und dem Ganzen die richtige Atmosphäre verleiht. Das Keyboard ist zwar - BEEP! You are listening to the new Draconian Album: Turning Season Within - meist präsent und ein prägendes Element, dennoch nicht übermächtig. Die Gitarren schaffen ein breites Soundbrett, untermalt von Bass und Schlagzeug. Kurzum: Auf Turning Season Within passt alles, der Sound ist druckvoll, - BEEP! You are listening to the new Draconian Album: Turning Season Within - melodisch, abwechslungsreich. Schade nur, dass die Promoversion, die schlauen Köpfe unter euch haben es wahrscheinlich schon vermutet, eine Voice-Over ist, weswegen ich mich weigere, genauer auf die Songs einzugehen. Denn irgendwie stört das Ganze den Hörfluss doch maßgeblich. Immer wenn man mit der Musik wegträumen will, kommt wieder ein: BEEP! You are listening to the new Draconian Album: Turning Season Within.
Dennoch überzeugt die Scheibe auf voller Länge - und das sind über 52 Minuten - weswegen ich trotz Voice-Over sechs Punkte gebe. Hier kann getrost jeder zuschlagen, auch wenn er normalerweise keinen Doom oder Gothic-Metal hört. Als Anspieltipps würde ich "Morphine Cloud" und "The Empty Stare" empfehlen.

Tarnele

6 von 6 Punkten

Zur Übersicht
Zur Hauptseite

Weitere Berichte und Infos
Weitere Reviews
Nächstes Review: Atrocity - Werk 80 II
Vorheriges Review: Magnum - Wings Of Heaven Live (2-CD)

© www.heavyhardes.de