6 Headbänga online
27.10.2020 Thundermother
30.10.2020 Tuxedoo
31.10.2020 Halloween im Backstage
04.11.2020 Velvet Viper
07.11.2020 Mallevs Maleficarvm
07.11.2020 Herzblut
Reviews (10187)
Navigation
Artikel des Tages
Review:
Kamelot

Interview:
Somber Serenity

Live-Bericht:
Running Wild

Video:
Hatesphere
RSS RSS
Atom Atom
In eigener Sache

Valid XHTML 1.0 Transitional

Valid CSS!

Valid RSS

Valid Atom 1.0

 

Review

CDs von Walls Of Jericho kaufenZur Druckversion dieses ArtikelsDiesen Artikel als PDF speichern

Walls Of Jericho - The Bound Feed The Gagged

Walls Of Jericho - The Bound Feed The Gagged
Stil: Hardcore
VÖ: 16. November 2007
Zeit: 22:35
Label: SPV
Homepage: -

buy, mail, print

Die vielgerühmten Mauern von Jericho stürzten ja bekanntlich ein, als die Isrealiten massivst ins Horn stießen. Das wissen wir aus unseren Bibelstudien, oder vielleicht auch von der ersten Helloween-Scheibe. Der Name dieser Kombo ist wiederum genauso passend: bei diesem Soundgewitter dürften die stärksten Fensterscheiben wackeln. Leider aber nicht ganz so heftig wie gewünscht - denn Walls Of Jericho sind im Moment zwar das heiße Ding in der Hardcore-Szene, aber was uns hier serviert wird, sind insgesamt elf Nummern mit einer Spielzeit von insgesamt 22 Minuten. So, jeder brillante Geist folgert nun blitzeschnelle, dass die einzelnen Stücke nicht gerade von epischer Länge sein dürften. Sind sie auch nicht, voll auf die Zwölf, Schredder drauf und zack, nächstes Stück. Dazu keift Front"dame" Candace Kucsulain wie ein Straßenköter, dem die gerade erst erschnorrte Wurst entwendet ward. Das alles ist ja ok im härtesten Kern der Harcore-Freunde, aber die Produktion ist mit unterirdisch noch lobend honoriert. Die Scheibe klingt wie eine Proberaumaufnahme einer halbwegs professionellen Band, oder auch wie viele Schülerbands die einen Stereokassettenrekorder aufstellen und losrumpeln. Das Material stammt auch schon vom Jahre des Herren 2000, so dass man nicht allzu viel erwarten darf. Für Fans der Kombo somit sicherlich ein absölüt möst, für solche, die sich an die Hartwursterei erst herantasten, wohl kaum der richtige Einstieg.

Holgi

3 von 6 Punkten

Zur Übersicht
Zur Hauptseite

Weitere Berichte und Infos
Weitere Reviews
Nächstes Review: Indyus - Demonstration (Demo)
Vorheriges Review: Freezeebee - Guitars Of Doom

© www.heavyhardes.de