11 Headbänga online
Suche:
20.07.2024 Makewar
21.07.2024 Ronnie Romero
22.07.2024 Strung Out
22.07.2024 Godsleep
23.07.2024 The Dwarves
23.07.2024 Hellripper
Reviews (10431)
Navigation
Artikel des Tages
Review:
Scelerata

Interview:
Twyster

Live-Bericht:
Walpurgis Metal Days III

Video:
J.B.O.
RSS RSS
Atom Atom
 

Review

CDs von A Tortured Soul kaufenZur Druckversion dieses ArtikelsDiesen Artikel als PDF speichern

A Tortured Soul - Kiss Of The Thorn

A Tortured Soul - Kiss Of The Thorn
Stil: Heavy Metal
VÖ: 28. September 2007
Zeit: 46:49
Label: Eyes Like Snow
Homepage: -

buy, mail, print

Traditionen sind lang gepflegte und selten hinterfragte Gepflogenheiten, die man macht, weil man sie eben macht. Ob das immer gut ist, sei einmal dahingestellt. A Tortured Soul aus den USA bieten traditionellen Heavy Metal, also eingängige Riffs, gekonnte Soli, knackigen Sound, keinerlei Innovation und ja, der Gesang, der ist gleich doppelt traditionell. Denn Sänger Rick Black versteht es, sowohl Ozzy als auch King Diamond (diesen aber mehr schlecht als recht) nachzuahmen. King Diamond hört sich zumeist mehr nach einem Eunuchen an, der sein Schicksal beklagt, aber man kann ja nicht alles verlangen.

Genau das sollte sich der gute Rick zu Herzen nehmen. Es müssen nicht gleich mehrere große Namen in ihm vereint werden. Es wäre deutlich geschickter, wenn er gut und eigenständig singt und die Höhen den Leuten überlässt, die sie beherrschen. Ob das dann schön klingt, sollen andere entscheiden. Der Kastratengesang nervt auf jeden Fall gewaltig.

Ansonsten bieten die Fünf eine gekonnte Mischung aus Black Sabbath- und Mercyful Fate-Stil. Es zündet zwar nicht gewaltig, aber es verpufft auch nicht sofort wieder. Der Opener "Tomorrow's Door" weiß durch ein eingängiges Riff und eine gelungene Melodieführung zu gefallen, "Cut And Bleed" erinnert stellenweise in seiner leicht doomigen Grundstimmung etwas an Candlemass und das in durchaus positiver Form, "Parasite" bietet gelungene Soli. Es ist also durchaus für vielerlei Geschmäcker etwas geboten.

Reinhören schadet nicht, aber viele wird der unschöne Kopfstimmengesang gewiss vom Kauf abhalten.

Anspieltipps: Tomorrow's Door, Cut And Bleed

Sophos

4 von 6 Punkten

Zur Übersicht
Zur Hauptseite

Weitere Berichte und Infos
Weitere Reviews
Nächstes Review: Mercury Falling - Human Nature
Vorheriges Review: Vendetta - Hate

© www.heavyhardes.de