2 Headbänga online
13.12.2018 Imminence
13.12.2018 Clutch
13.12.2018 Six Feet Under
14.12.2018 Farmer Boys
15.12.2018 Emil Bulls
17.12.2018 Within Temptation
Reviews (10019)
Navigation
Artikel des Tages
Review:
Rising Storm

Interview:
Axxis

Live-Bericht:
Arch Enemy

Video:
Manowar
RSS RSS
Atom Atom
In eigener Sache

Valid XHTML 1.0 Transitional

Valid CSS!

Valid RSS

Valid Atom 1.0

 

Review

CDs von Deathchain kaufenZur Druckversion dieses ArtikelsDiesen Artikel als PDF speichern

Deathchain - Deadmeat Disciples

Deathchain - Deadmeat Disciples
Stil: Death Thrash
VÖ: 26. Januar 2004
Zeit: 32:53
Label: Dynamic Arts Records
Homepage: www.deathchain.com
MySpace: www.myspace.com/deathchainofficial

buy, mail, print

Zum Thema Thrash aus Finnland fällt mir spontan mal überhaupt nichts ein. Das schnucklige kleine Nordländchen ist ja eher für Black Metal, Melodic Death und, ähm, Stratovarius und die diversen Eskapaden um Timo Tolkki bekannt.

Nun erreicht mich aber das Debut von Deathchain. Und mit dem Erscheinen dieser Platte an sollte man Finnland auch in Sachen Thrash im Auge behalten. Denn was diese fünf sonnenbebrillten und nietenbehangenen Kerle vom Stapel lassen ist wirklich nicht von schlechten Eltern. Klar, Deathchain haben sich bei anderen Bands bedient, speziell bei den alten Sepultura-Scheiben, von denen der Anfang von "Rabid Vultures" stammt. Andere Bands, die einem so in den Sinn kommen sind beispielsweise Kreator, Sodom oder Slayer. Ebenso klar sollte sein, dass Deathchain, zumindest mit diesem Album, nicht an ihre Vorbilder rankommen. Trotzdem macht Deadmeat Disciples einfach jede Menge gute Laune. Es kommt eben genau die Stimmung auf, die zumindest ich bei gutem Thrash erwarte: man will sich über die Grenzen des menschenmöglichen hinweg vollaufen lassen, um danach im Pit sich und andere fachgerecht zu zerkleinern.

Für diese Zwecke ist der leicht mit Death Metal gewürzte Batzen Hass optimal geeignet. Wer aber nach herausragenden neuen Ideen, abgedrehten Soli oder abwechslungsreichen Vocals sucht, wird hiermit eher weniger glücklich. Deathchain machen grundehrlichen und mit Liebe gespielten Thrash, nicht mehr, aber natürlich auch nicht weniger. Wer also auf Dew-Scented oder Hatesphere steht, sollte dringend ein Ohr riskieren.

Erinc

5 von 6 Punkten

Zur Übersicht
Zur Hauptseite

Weitere Berichte und Infos
Weitere Reviews

© www.heavyhardes.de