15 Headbänga online
26.02.2021 Montreal
26.02.2021 Milking The Goatmachine
27.02.2021 Growl Bowl 2021
04.03.2021 Art Of Delusion
05.03.2021 Stillbirth
06.03.2021 Die Kassierer
Reviews (10224)
Navigation
Artikel des Tages
Review:
Jokerscourt

Interview:
Torchbearer

Live-Bericht:
Kataklysm

Video:
Atrocity
RSS RSS
Atom Atom
 

Review

CDs von A Lower Deep kaufenZur Druckversion dieses ArtikelsDiesen Artikel als PDF speichern

A Lower Deep - Trinity

A Lower Deep - Trinity
Stil: Progressive Metal
VÖ: 01. September 2005
Zeit: 57:10
Label: Raven Flight Records
Homepage: www.alowerdeep.com

buy, mail, print

A Lower Deep machen es mir nicht einfach. Zwar ist die gut in Szene gesetzte Musik der Amis nicht schlecht, trotzdem will Trinity nur bedingt zünden. Die Musik könnte man mit Power Metal der amerikanischen Schule umschreiben, also rifforientierte Musik irgendwo zwischen Iced Earth und Nevermore. Courageous kommen mir auch immer mal in den Sinn. Klingt komisch ist aber so. An Iced Earth erinnern A Lower Deep immer dann ein wenig, wenn sie das Tempo mal anziehen, die Nähe zu Nevermore kommt dabei sowohl durch das Riffing, die teils moderne Ausrichtung der Songs und sicherlich auch durch den Gesang und die entsprechenden Melodielinien.
Warum die progressiv ausgerichteten Songs aber trotz vieler Hördurchläufe nicht zünden, liegt wohl auch eben an jener Gesangsleistung. Sänger Billy Mullican trifft zweifelsfrei sämtliche Töne, hört sich dabei aber oft an wie eine meckernde Ziege, was mir den Spaß an Trinity massivst verhagelt. Da helfen auch die marginal eingestreuten femininen und Death Metal Vocals nicht mehr.
Wer rifforientierten progressiv, düster und depressiv ausgerichteten Mid-Tempo Power Metal mag, der könnte an Trinity durchaus Gefallen finden, allerdings ist aufgrund der Stimme eine ausführliche Hörprobe empfohlen.

Lord Obirah

3 von 6 Punkten

Zur Übersicht
Zur Hauptseite

Weitere Berichte und Infos
Weitere Reviews

© www.heavyhardes.de