6 Headbänga online
02.12.2020 Wird verlegt - Marduk
04.12.2020 Coogans Bluff
04.12.2020 The Disaster Area
05.12.2020 Eisregen
05.12.2020 Eisregen
06.12.2020 Mina Caputo & The Sad Eyed Ladies
Reviews (10196)
Navigation
Artikel des Tages
Review:
Horizon Ablaze

Interview:
Chimaira

Live-Bericht:
Unheilig

Video:
Crash Diet
RSS RSS
Atom Atom
 

Review

CDs von Shelter kaufenZur Druckversion dieses ArtikelsDiesen Artikel als PDF speichern

Shelter - Eternal

Shelter - Eternal
Stil: Melodic Hardcore
VÖ: 12. Mai 2006
Zeit: 31:16
Label: Dockyard1
Homepage: -

buy, mail, print

Shelter waren Mitte der Neunziger eine der hauptverantwortlichen Bands dafür, dass Hardcore mit poppigen Melodien Einzug in den Mainstream fand, wobei vor allem ihr Album Mantra große Erfolge feiern konnte. Nun, über zehn Jahre nach Mantra und mehrjährigen Pause sind Shelter mit ihrem charismatischen Frontmann Ray Cappo wieder zurück im Geschäft, nachdem man sich 2001 eigentlich aufgelöst hatte.

Eternal heißt das neueste Werk, für die Ewigkeit sind die darauf enthaltenen elf Songs aber nicht. Zwar verfügt Ray Cappo immer noch über seine markante und charismatische Stimme und auch die Lieder weisen massig zuckersüße Melodien auf, aber Eternal ist nicht mehr als eine Ansammlung poppiger Hardcore-Songs, die nur zu einem sehr geringen Teil wirklich zünden und überzeugen. Nur selten bleibt auch nach mehrmaliger Zufuhr etwas hängen, wie beim Einstiegssong "Meant To Be" oder dem vorletzten Track "Lotus-Like". Der Rest dagegen ist einfach nur bocklangweilig ("Back To Vrindavan", "Amend") oder verschwindet irgendwo im mittelklassigen Durchschnittsnirvana. Wer Shelter bisher noch nicht kannte, sollte von Eternal zunächst die Finger lassen und den Einstieg ins Shelter-Universum mit Mantra oder den Frühwerken der Band wagen.

Lord Obirah

3 von 6 Punkten

Zur Übersicht
Zur Hauptseite

Weitere Berichte und Infos
Weitere Reviews
Nächstes Review: Kiuas - Reformation
Vorheriges Review: Misery Speaks - Misery Speaks

© www.heavyhardes.de