10 Headbänga online
08.12.2021 Borknagar
08.12.2021 Beast In Black
09.12.2021 The Hives
10.12.2021 Kalapi
10.12.2021 Milking The Goatmachine
10.12.2021 Eclipse
Reviews (10286)
Navigation
Artikel des Tages
Review:
Various Artists

Interview:
Mosfet

Live-Bericht:
Sick Of It All

Video:
Lamb Of God
RSS RSS
Atom Atom
 

Review

CDs von Jump The Gun kaufenZur Druckversion dieses ArtikelsDiesen Artikel als PDF speichern

Jump The Gun - Second Shot

Jump The Gun - Second Shot
Stil: Country
VÖ: 26. Mai 2006
Zeit: 58:09
Label: Firebird Records
Homepage: www.jumpthegun.de

buy, mail, print

Also, da haben sich meine Redaktionskollegen ja schön brav aus der Affäre gezogen. Erst die CD in den Player legen zum Probehören, und nachdem sie keiner haben will, einfach klamm heimlich daneben hinlegen in der Hoffnung, der Gastgeber findet sie erst nach deren Abflug. Tja, die Rechnung ist aufgegangen Leute, aber das passiert mir nicht noch mal.
Also, erst einmal die CD in den Schacht geschoben. Doch was höre ich da??? Da stürze ich doch gleich mal in Richtung PC und vergewissere mich auf unserer Startseite. Puh... Glück gehabt, wir haben das musikalische Grundgerüst unserer Postille nicht von "Heavy Metal für Bayern und den Rest der Welt" in "Country Musik von über dem großen Teich für Trucker und alle, die es noch einmal werden wollen" geändert. Aber man(n) muss ja andererseits mal für Anderes offen sein. Zumindest versuchen. Aber was will man bei Titeln der Marke "Saddle Up And Ride", "I Chose The Road Instead" oder gar "Milwaukee Mustang" (dessen Anfangsriff fatal an "Sweet Child O' Mine" von Guns N'Roses erinnert) schon anderes erwarten als astreine Country Musik? Und das Ganze auch noch 14 Songs lang, die schier nicht enden wollen. Zu allem Überfluss sind darin auch gleich zwei Balladen vertreten ("Don't Say Goodbye" und "Won't Last Forever"), die 1A nach dem allseits bekannten und beliebten Muster gestrickt sind. Nee nee Leute, da muss ich erst mal nen Lappen holen und vor den Boxen wieder aufwischen, was da alles rausläuft...
Aber der Fairness halber sei erwähnt, dass man stellenweise bei der Mucke auch mal richtig abchillen kann, also einfach mal eine Flasche (am Besten aber gleich zwei oder drei, da chillt es sich besser) Bier aufmachen und zu "Ice Cold Beer" oder "We Followed The Band" genießen. Das macht die Sache erträglicher.

Ray

2 von 6 Punkten

Zur Übersicht
Zur Hauptseite

Weitere Berichte und Infos
Weitere Reviews

© www.heavyhardes.de