13 Headbänga online
06.12.2021 Finntroll
06.12.2021 The Rumjacks
06.12.2021 Thy Art Is Murder
07.12.2021 The Brew
08.12.2021 Borknagar
08.12.2021 Beast In Black
Reviews (10285)
Navigation
Artikel des Tages
Review:
Gojira

Interview:
Anneke Van Giersbergen

Live-Bericht:
Kreator

Video:
Helloween
RSS RSS
Atom Atom
 

Review

CDs von Summoning kaufenZur Druckversion dieses ArtikelsDiesen Artikel als PDF speichern

Summoning - Let Mortal Heroes Sing Your Fame

Summoning - Let Mortal Heroes Sing Your Fame
Stil: Black Metal
VÖ: 31. Oktober 2001
Zeit: 56:34
Label: Napalm Records
Homepage: www.summoning.info

buy, mail, print

Der fünfte Full-Length Output der Österreicher fällt marketingtechnisch ziemlich günstig kurz vor die Zeit des Kino-Starts vom Herrn der Ringe, deren Thematik sich die Band ja gerne bedient. Hatte mich das letzte Album Stronghold doch nicht ganz so stark beeindrucken können wie die beiden Vor- gänger, so fesselt mich diese Scheibe umso mehr. Stilistisch ist zwar alles beim alten geblieben, der Sound besteht nach wie vor aus epischen Keyboardlinien, die mit einem stampfenden Drumcomputer, einer einfachen Gitarrenwand und unaufdringlichem Kreischgesang zu meist überlangen Bombast-Hymnen kombiniert werden, jedoch ist das neue Material schlichtweg besser. Schon die Fanfarenklönge des Intros A New Power Is Rising lassen einen an eine mittelalterliche fantastisch-archaische Welt denken und die weiteren Songs entführen den aufmerksamen Zuhörer immer weiter in dieses Bild und animieren zum Träumen. Den absoluten Höhepunkt stellt der fast 10minütige Song Farewell dar, dessen anfäng- liche auf Bläsern basierende Keyboard-Linie zum Ende des Songs hin von einem umwerfenden Chorgesang übernommen und ausgeführt wird, das es mir jedesmal kalt den Rücken hinunterläuft und ich vor Ehr- furcht unwillkürlich die Augen schließe. Diese CD hätte besagtem Film auch als Soundtrack dienen können, sie vermittelt dem schwarzmetallisch geneigten Hörer (und hoffentlich nicht nur dem!) genau den entsprechenden Hintergrund, um sich in diese Stimmung hineinzuversetzen.

Neue Fans wird die Band mit diesem Material zwar kaum hinzugewinnen, wer bisher mit dem Suund von Summoning nichts anfangen konnte, wird auch mit diesem Silberling nicht warm werden. Die alten Fans können meiner Meinung nach jedoch hier getrost zugreifen, dafür ist das Material einfach zu stark! Und wer die Band nicht kennt, sollte sie mal anchecken, ich kanns nicht nur jedem Tolkien wärmstens empfehlen!

Martin

5 von 6 Punkten

Zur Übersicht
Zur Hauptseite

Weitere Berichte und Infos
Weitere Reviews

© www.heavyhardes.de