9 Headbänga online
17.04.2021 Die Bolzer
17.04.2021 Unantastbar
20.04.2021 Orphaned Land
22.04.2021 El&auml
23.04.2021 Lord Bishop
25.04.2021 Wolfheart
Reviews (10233)
Navigation
Artikel des Tages
Review:
Nevermore

Interview:
Battleroar

Live-Bericht:
Saxon

Video:
Autumnal
RSS RSS
Atom Atom
 

Review

CDs von Marduk kaufenZur Druckversion dieses ArtikelsDiesen Artikel als PDF speichern

Marduk - World Funeral

Marduk - World Funeral
Stil: Black Metal
VÖ: 24. Februar 2003
Zeit: 47:14
Label: Regain Records
Homepage: www.marduk.nu

buy, mail, print

Man braucht keine 10 Sekunden nach dem Intro, um sofort zu wissen, daß es sich bei diesem Inferno nicht um die neue Dunkelgrafen (oder wahlweise Biss) handelt, sondern Legion, B.War & Co. haben sich "With Satan and victorious weapons" auf den Weg gemacht, um die Welt ein achtes Mal heimzusuchen. Und dieses Mal stehen nicht nur die Christen oder andere religiöse Spinner auf der Abschussliste der Marder; Nein, mit diesem Schlag soll die ganze Erde zu Grabe getragen werden. Zweifel lässt die Panzerdivision auch beim achten Output nicht aufkommen, dass man mit diesem vertonten Armageddon den ganzen Planeten pulverisieren könnte. Wie schon auf dem direkten Vorgänger wagt man es auch auf "World funeral", den Fuß vom Gaspedal zu nehmen und so wirken Hassbrocken wie "Bleached bones", "To the death's head true" oder "Bloodletting" mindestens genauso eliminierend wie die tollwütig rasenden Brecher der Sorte "Cloven Hoof", "Night of the long knives" (Killer!), "Blessed unholy" oder dem Titeltrack. Mein persönlicher Fave ist auf jeden Fall "Castrum doloris", der neben fetten Hooks auch mit seiner hymnischen Endzeitstimmung live bestimmt zum Abräumer mutieren könnte. Die Produktion ist by the way sowieso wieder markerschütternd -einfach nur plättend und diesen Songs würdig! Was soll man sonst noch über MARDUK sagen? Diese Band hat sich ihre eigene Subkultur erschaffen, eine Nische in der stark limitierten schwarzen Szene, von deren eisernen Zwängen man sich zum Glück längst gelöst hat und seither mit dem Namen ein Trademark geschaffen hat, dass trotz weiter Etabliertheit noch immer für unkommerziellen, christraping Black Metal steht!!

The General

6 von 6 Punkten

Zur Übersicht
Zur Hauptseite

Weitere Berichte und Infos
Weitere Reviews

© www.heavyhardes.de