15 Headbänga online
Reviews (10079)
Navigation
Artikel des Tages
Review:
Crash

Interview:
Munarheim

Live-Bericht:
Hatesphere

Video:
Impious
RSS RSS
Atom Atom
In eigener Sache

Valid XHTML 1.0 Transitional

Valid CSS!

Valid RSS

Valid Atom 1.0

 

Review

CDs von Eleine kaufenZur Druckversion dieses ArtikelsDiesen Artikel als PDF speichern

Eleine - All Shall Burn (EP)

Eleine - All Shall Burn (EP)
Stil: Symphonic Dark Metal
VÖ: 22. November 2019
Zeit: 23:20
Label: Black Lodge
Homepage: www.eleine.com

buy, mail, print

Als kleinen Trittstein vor dem nächsten Eleine-Longplayer darf man wohl die EP All Shall Burn begreifen. Darauf zu finden sind zunächst zwei neue Kompositionen: "Enemies" startet schnell, heftig und mit dem für Eleine typisch orientalischen Touch. Im Fokus steht natürlich Frontfrau und Tattoo-Model Medeleine Liljestam mit ihrem kraftvollen und angenehmen Organ, während Gitarrist Rikard Ekberg mal mit klarer Stimme, mal mit deftigen Growls dagegenhält und der Rest der Instrumentalfraktion ein dunkel-symphonisches Gerüst erstellt. "All Shall Burn", der Titeltrack der EP, wartet schließlich mit einer hymnischen Ohrwurmmelodie auf und zeigt Eleine von ihrer besten kompositorischen Seite.
Diesem kleinen Highlight folgt eine Überraschung in Form der Coverversion von Rammsteins "Mein Herz Brennt", in der sich Madeleine zunächst zurück nimmt und Rikard das Ruder überlässt. Erst gegen Ende steigt sie in den Refrain mit ein und setzt einen besonderen Akzent in einer Interpretation, die dem Original allen gebührenden Respekt erweist. Schließlich gibt es am Ende noch zwei orchestrale Fassungen von "All Shall Burn" und "Hell Moon (We Shall Never Die)", welches im Original auf dem letzten Album Until The End zu finden war. Beide Male werden die Stromgitarren in den Zwangsurlaub geschickt, womit die EP auf ruhigere, aber theatralische Weise ausklingt.

Dagger

4 von 6 Punkten

Zur Übersicht
Zur Hauptseite

Weitere Berichte und Infos
Weitere Reviews

© www.heavyhardes.de