8 Headbänga online
Suche:
24.06.2024 Agnostic Front
24.06.2024 Toto
25.06.2024 Bruce Dickinson
26.06.2024 Agnostic Front
26.06.2024 Alpha Wolf
26.06.2024 Hulder
Reviews (10427)
Navigation
Artikel des Tages
Review:
Steel Prophet

Interview:
Khymera

Live-Bericht:
G'schmach

Video:
Eden Weint Im Grab
RSS RSS
Atom Atom
 

Festival-Bericht

Up From The Ground

mit Testament, Entombed, Arch Enemy, Illdisposed, Apophis, Benediction, Demonical, Disaster K.F.W., Ear-Shot, Enthroned, Equilibrium, Evocation, Fleshless, Graveworm, Grind Inc., Justice, Krisiun, Kromlek, Onslaught, Sabbat, Sadist, Scar Symmetry, Scarecrow, Sonic Syndicate, Suidakra & Vomitory

Festivalgelände Gemünden, Gemünden 24. + 25.08.2007

(Fotogalerien: Uftg2007 Freitag, Uftg2007 Samstag)

Summa Summarum war das Up From The Ground ein sehr gelungenes Festival. Negativ ist mir der oft mäßige Sound im Gedächtnis geblieben, sowie die Verzögerungen im Zeitplan, die aber an und für sich kein großartiges Problem dargestellt haben, ganz im Gegensatz zum exorbitanten Stargehabe von Testament. Die haben sich bei mir durch diesen extravaganten Soundcheck und trotzdem miesen Sound sehr viele Symphatien verscherzt. Ich zumindest werde mir trotz zweifelsohne fantastischer Songs und Alben dreimal überlegen, den Herren für ein Live-Erlebnis Geld in den Hintern zu blasen. Ansonsten möchte ich hier die reibungslose Organisation loben und auch das Partyzelt samt Frühstücksmöglichkeit hervorheben, das sich als richtig gute Neuerung herausgestellt hat. Die Atmosphäre war hier auch so entspannt, wie ich sie auf noch keinem Festival erlebt habe und so bleibt mir eigentlich nur die Vorfreude auf das nächste Jahr, wenn das Up From The Ground zum achten Mal seine Pforten öffnet.
(Lord Obirah)

Ray & Lord Obirah

Vorherige Seite1234

Zur Übersicht
Zur Hauptseite


© www.heavyhardes.de